DIY- Duft Diffuser selber machen

Dass ich eine besondere Liebe für ätherische Öle habe, wissen die meisten Leser so habe ich doch schon öfters einen Beitrag geschrieben und auch davon erzählt, dass ich  in meinem Beruf mit der Aromapflege schöne Erfahrungen gemacht habe.
Ich habe mir einen Aromastäbchen Diffuser selber gemacht und bin total begeistert über das Ergebnis.
Wichtig dabei ist es das man echte Aroma Öle verwendet, bitte verwendet keine billig Öle die Gesundheitsschädlich sein können.
Echte ätherische Öle sind Pflanzenessenzen die aus Blüten, Kräutern aber auch aus Harzen und Hölzern hergestellt werden.
Diese Essenzen wirken durch ihren Duft auf unsere Psyche als auch auf unseren Körper.
So können sie beruhigend, belebend, konzentrationsfördernd oder ausgleichend wirken.
Durch eine besondere Zusammensetzung können sie auch antibakteriell, (Teebaumöl)
entzündungshemmend, durchblutungsfördernd, zellregenerierend und noch vieles mehr.

Im Internet findet man viele Informationen im Bezug auf Aroma Öle.
Ich habe heute für Euch ein paar Mischungen zusammen gefasst, die ich persönlich gerne verwende.

Um einen Diffuser selber herzustellen, braucht es nicht viel.

Ein Glas ideal ist ein Gefäß, das oben eine schmale Öffnung hat, 5 Holzspieße, Trägeröl oder Mineralwasser, Aroma Öl. (ich habe die Spitzen der Holzspieße abgeschnitten).
Trägeröle sind hauptsächlich Öle die aus Samen, Nüssen Kernen oder Pflanzen gewonnen werden.

Ich verwende gerne Mineralwasser, das allerdings  nach 3 Tagen gewechselt werden soll.
Trägeröle halte sich länger und können daher für einen längeren Zeitraum verwendet werden.

Etwa 150 ml Mineralwasser dazu 10 Tropfen Aroma Öl deiner Wahl
Falls du lieber Trägeröl verwenden möchtest, brauchst du ca.25 Tropfen auf 150 ml Trägeröl.
Mehrmals am Tag wechsle ich die Seiten der Stäbchen, das ist jedesmal ein Dufterlebnis vom Feinsten.



  • Muntermacher                Litsea   Cajeput 
  • Gute Laune Duft            Litsea cubeba 
  • Beruhigender Duft         Ylang-Ylang  Mandarine
  • Verwöhnduft                  Rose,  Sandelholz
  • Harmonisierend             Orange, Rose, Rosengeranie
  • Schlaf gut Duft              Neroli,  Lavendel, Vanille

Wirkungsweisen der Aroma Öle:
  • erheiternd
  • vitalisierend
  • harmonisierend
  • entspannend
  • erdend
Aroma Öle können wunderbar auf unsere Bedürfnisse eingehen, da sie ganz individuell auf unsere Bedürfnisse zusammen gestellt werden können.
Mit keinen anderen Produkt kann man so individuell seinen Duft zusammen stellen und finden.

So habe ich auch oft in der Krankenpflege das Erlebnis gemacht, das jeder Patient seinen eigenen Duft bevorzugt und durch die sorgsame Auswahl an Aroma Ölen, so das ideale Ergebnis gefunden hat.
Auch ich habe oft Tage wo ich manche Duftnoten bevorzuge oder austausche gegen ein anderes Aroma Öl.

Auf keinen Fall möchte ich Duft Diffuser verwenden die im Handel angeboten werden.

Mit meiner Anleitung kann man ganz einfach und schnell seinen individuellen Duft Diffuser herstellen, der mit Sicherheit nicht Gesundheitsschädigend ist, sondern der zu Deinem Wohlgefühl beiträgt.

Falls Du noch Fragen hast, kannst Du dich gerne bei mir melden, oder wenn Du noch mehr über Aroma Öle oder Aromapflege wissen möchtest.

Viel Spaß beim Experimentieren!


Verlinkt bei https://www.creadienstag.de/








Sommerküche

Die Küche wird in diesen Sommer meist nur zu Mittag benützt, abends essen wir immer kalte Speisen, ich habe auch keine Lust am Abend noch großartig die Küche sauber zu machen.
Im Garten gedeiht das Gemüse prächtig und es macht wirklich Freude aus dem vollen zu schöpfen.
Der Speiseplan richtet sich meist danach was es gerade zu ernten gibt.

Im Moment sind es die Kirschtomaten, die ich fast täglich, in irgend einer Art, am Speiseplan habe. Sehr gerne essen wir  Kirschtomaten angebraten im  Olivenöl mit Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Kräutern.
Zum Würzen nehme  ich einen guten Balsamico Essig, etwas Ahornsirup, Salz und Pfeffer.
                                                                           

Dazu mache ich einen herrlichen Kräutertopfen, den ich auch etwas Sahne beifüge, weil er so unheimlich cremig und zart von der Konsistenz wird.
Ein gutes Stück Landbrot dazu reicht uns vollkommen aus.


Und am Nachmittag genieße ich meinen Kaffee, an so heißen Tagen wie sie im Moment sind, am liebsten eiskalt und mit einer Kugel Vanilleeis.
So schaffe ich die heißen Sommertage...
Wie ist das bei dir zu Hause? Kochst du an so heißen Sommertagen? Oder bleibt die Küche kalt?

Buchvorstellung Flower Ladies und eine Idee für Samentütchen


Upcycling, aus alten Dingen neues machen.


Als ich vor ein paar Tagen meine Speisekammer aufgeräumt hatte, kam mir eine Idee.

Rosen aus meinem Garten

In den letzten Wochen habe ich mein Haus üppig geschmückt mit Blumen aus meinem Garten.
Ich liebe große üppige Blumensträuße im Haus und ich liebe den Duft der Rosen.

Das perfekte Geschenk für einen Grillabend


Jetzt wo die Grillsaison so richtig angelaufen ist freue ich mich auch  wenn ich eingeladen werde zu einen netten Abend bei Freunden oder Bekannten.

Fruchtiges Erdbeertörtchen und zauberhafte Rosenbilder

Was ich schon immer machen wollte, war so ein aufgeputztes Sahnetörtchen mit möglichst vielen Früchtchen darauf. Ich finde diese hübschen aufgeputzten Törtchen so hübsch.