Mittwoch, 27. Juli 2016

Ein (m)ein Blog.

In der vergangenen Woche waren die Nachrichten geprägt von Terroranschlägen und Amoklauf.
Ein paar Tage habe ich jetzt überlegt,soll ich auf meinem Blog darüber schreiben oder nicht..
Ja ein paar Gedanken werde ich schreiben müssen... Mit Liebe zum Detail ist mein Blog und diesen Blog möchte ich so authentisch wie möglich schreiben und da gehören auch meine Sorgen,Gedanken und natürlich auch meine Ängste dazu.
Diese täglichen Meldungen von den schrecklichen Ereignissen auf der Welt,machen mir Stress und Anspannung,ja auch Angst..Angst vor allem wie das weiter geht.
Ist es nicht so,das wir uns schon daran gewöhnen beinahe jeden Tag nachrichten über Anschläge und die vielen Toten und Verletzten zu hören..hier in unseren Europa dachte ich immer  sind wir sicher vor solchen Anschlägen.Die täglichen Nachrichten zeigen das es anders ist,auch hier in Europa.
Ich habe mir jetzt vorgenommen  Skandalnachrichten zu meiden..
Einmal am Tag höre ich Nachrichten,versuche auch tagsüber abzuschalten und mich mit anderen Dingen zu beschäftigen.


So ihr Lieben,ich hoffe ihr seit noch dabei..meinen heutigen Post will ich über die Pfefferminze schreiben.
Bei mir im Garten hat sie sich sehr breit gemacht, ich freue mich darüber den Minze in jeder Art mag ich sehr.
Als Tee oder in Getränke aber auch zum kochen verwende ich gerne die Minze.
Es gibt so viele Arten der Minze. Ich füge euch einen Link  Minze hinzu, da könnt ihr euch selber einlesen und vielleicht auch begeistern.
Der tägliche Minzetee steht bei mir jetzt im Sommer auf den Programm, ich finde Pfefferminzentee sehr kühlend und erfrischend.
Ich freue mich natürlich das ich Pflanzen aus dem eigenen Garten verwenden kann.
Minzen könnt ihr aber auch ganz einfach in Blumentöpfen geben, das hat dann auch noch den Vorteil, das sich die Pflanze nicht ausbreiten kann.
Denn eines ist sicher, hast du einmal eine Minze in deinem Garten gepflanzt, wirst du sie nicht mehr los. Bei mir darf sie im Garten überall wachsen. ich finde diese Pflanze schön, gerade blüht sie bei mir im Garten da hole ich mir auch gerne ein paar Zweige als Dekoration in mein Haus.








Mittwoch, 20. Juli 2016

Urlaubsstimmung..

Urlaubszeit..es ist deutlich stiller geworden unter den Bloggern ,die Lust zum fotografieren ist auch bei mir deutlich weniger geworden.
Ich bin mir aber sicher das sich dieser Zustand wieder ändern wird. Ideen habe ich genug in meinem Kopf..
Letzte Woche war ich in einem wunderschönen Geschäft, welches mit Steinfiguren handelt, ich bin auf der Suche nach einer schönen Buddha Statue, aus Stein soll sie sein, und nicht gegossen sondern wirklich ein Stück Handarbeit.
Solche Handarbeiten kosten viel Geld, daher will ich es nicht überstürzen sondern mir wirklich Zeit lassen bei der Auswahl.
Ich werde wohl noch öfters dieses Geschäft besuchen, bis ich mich für den richtigen Buddha entscheide.
Gestern habe ich mir sehr schöne Übertöpfe aus diesem Geschäft gekauft,und auch einige Grünpflanzen habe ich mir mit genommen. Sie passen perfekt in mein Haus und sind für mich die ideale Sommer-Deko.



Bei den Grünpflanzen habe ich mich für Frauenfarn und Mühlenbeckia entschieden..











Samstag, 16. Juli 2016

Wie du mit ein paar Dingen,ein neues Ambiente schaffst..

Es überrascht mich immer wieder, das es möglich ist mit ein paar Teilen einen vollkommen anderen Stil zu bekommen.
Ich liebe diese Veränderungen die im Prinzip nicht viel Geld kosten, jedoch mir ein anderes Wohngefühl geben.
Dinge wie helles Leinen, Körbe, Rattan ,alte Keramik, dunkle Glasflaschen, Teppiche mit orientalischen Mustern, Grünpflanzen.. vielleicht ein paar Souveniers .. sind im Moment Gegenstände  die ich gerne verwende.
Mit ein paar Handgriffen und ohne große Mühe  habe ich in kurzer Zeit einen anderen Stil bekommen, ein wenig erinnert es mich an den Kolonialstil, der mir als junge Frau sehr gut gefallen hat.
Das alles passt wunderbar zu meinem schwarz & weiß Stil, und wenn dann meine Lust und Laune nach einen anderen Stil geweckt wird, ist es kein großer Aufwand das alles wieder zu entfernen.
Na habe ich euch jetzt Lust gemacht ?






Dienstag, 12. Juli 2016

Ribiselkuchen mit Schneehaube..

Ribiseln haben zur Zeit Saison .Da ich gerne nach Saison koche und backe habe ich heute ein Rezept für Euch..
Als Boden könnt ihr einen beliebigen Rührteig nehmen,ich nehme für Obstkuchen gerne die Gleichschwermasse.(Gewicht der Eier,soviel Zucker ,Butter und Mehl.)
Die Schneehaube ist bei diesen Kuchen das Besondere,so harmonieren doch die sauren Ribiseln mit den süßen Eischnee wunderbar.




Damit die Schneehaube auch wirklich gelingt,schlage ich das Eiklar über Dunst auf.
3Eiklar mit 120g Feinkristallzucker .
In einem kleinen Topf Wasser erhitzen ,den Topf vom Herd nehmen..darüber eine Rührschüssel geben,die Eiklar anschlagen und laufend den Zucker einrieseln lassen,weiter schlagen bis der Schnee die gewünschte Festigkeit hat.
Die Rührschüssel vom Topf nehmen und den Schnee kalt schlagen.(Fingerprobe.)
Dieser Eischnee passt auch sehr gut für die Fülle der Schaumrollen.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hier ist der Sommer zuhause..

Na seid ihr zufrieden mit diesem Sommer ?
Ich bin es, denn bei uns ist seit einer Woche strahlender Sonnenschein, ein Tag schöner wie der andere.
Richtige Sonnentage sind das ,die wir beide mein Mann und ich sehr genießen.
Mein Mann hat Urlaub und wir haben uns vorgenommen einen Tag  die Dinge zu erledigen die anstehen, (mein Mann nennt das meine Wünsche erfüllen..) und den darauf folgenden Tag wird getrödelt und ausgeruht und Ausflüge gemacht.
Meinetwegen könnten wir jeden Tag Wünsche erfüllen, mein Kopf ist voll Ideen die umgesetzt werden wollen.
Im Garten gibt es noch einiges zu tun, neue Ideen sind dazu gekommen und wollen umgesetzt werden.
Einiges muss noch bis zu dem Herbst warten, da es eine bessere Zeit für die Pflanzen zum setzen ist. Geduld..ist nicht gerade meine Stärke.
Wir nützen die Terrassen sehr gerne um draußen zu essen und die Freizeit zusammen zu verbringen, und das nützen wir sooft es uns möglich ist.










und am Abend gönnen wir uns gerne ein Glas Prosecco..

Mittwoch, 29. Juni 2016

Lass uns den Sommer geniessen..

Aufgepasst heute wird es überraschend bunt auf meinem Blog.
Selten das ich so farbige Motive fotografiere, aber es ist nun mal Sommerzeit .
Die herrlichen Farben von den Früchten haben mich so begeistert das ich kurzerhand die Kamera geholt habe und ein paar Bilder gemacht habe.
Letzte Woche habe ich mir meine Esszimmer Terrasse neu gestaltet.
Ich habe neue Stühle und einen neuen Tisch gekauft, in dunklen Farben.
Leicht und sehr bequem sind nun die neuen Stühle,die alten mochte ich nicht mehr,und so ist es mir gar nicht schwer gefallen mich von den alten zu trennen,und der alte Tisch passte nicht mehr zu den neuen Stühlen also (musste ) habe ich mich auch von dem Tisch getrennt.





Samstag, 25. Juni 2016

Etwas kühles..süßes für euch.

Oreo Kekse,die einen lieben sie, die einen können wohl nie einen gefallen an diesen dunklen Keksen finden.
Ganz ehrlich ich mochte sie auch lange nicht, inzwischen finde ich aber diese schwarzen Kekse so  genial in ihren Geschmack und Aussehen, das ich sie gerne mag.
Gestern habe ich ein Eis probiert mit diesen Keksen zu machen.
Das Eis zubereiten ist ganz einfach,das fotografieren aber gar nicht. Schmilzt doch das Eis sehr schnell und ehrlich gestanden, ich habe auch während den fotografieren ständig genascht.
 Der Geschmack hat mich an eine gefrorene Milchschnitte erinnert, sieht ja auch so ähnlich aus finde ich.
Das Rezept ist ganz einfach.

1 Dose Kokosmilch oder 1 Becher Sahne
Vanille
wer es süß mag ..Zucker nach Geschmack
10 Oreokekse.
Die Kokosmilch (Sahne) verrühren Vanille (evt.Zucker) dazu.
4 Stück Oreo Kekse grob zerbröckeln unter die Kokosmilch geben.(nicht mehr rühren)
In die Eisformen 1 Löffel von der Masse geben 1 Oreo Keks hinein stellen , für kurze Zeit in den Eisschrank geben, dann einen Holzstab in das Keks stecken und die restliche Masse darauf geben.
Am besten über Nacht im Gefrierfach lassen, dann die Form kurz mit warmen Wasser abspülen und genießen..