Sonntag, 21. September 2014

Bei mir zuhaus,ist der Herbst ..

Bei mir zuhaus ist der Herbst eingezogen.
Die Natur schenkt uns in der Herbstzeit so vieles was ich zum dekorieren verwende, in meinem Haus.
In dieser wunderbaren, farbenprächtigen Zeit kaufe ich keine Blumen, sondern hole mir die bunten Blätter und Früchte aus der Natur.
Ist es nicht wunderbar von einem Spaziergang einen bunten Strauß Blätter oder die vielen Beeren mit zu nehmen.Ich liebe das ,und habe meist auf meinen Spaziergängen eine Schere und ein Sackerl mit,und sammle dann meine Schätze und nehme sie mit nach Hause.
In unseren Haus bringt das viele Weiß die Leichtigkeit,die bunten Farben frischen dezent den Raum auf,und das ist genau dieser Stil der mir so sehr gefällt.

Freitag, 19. September 2014

Zimtschnecken Rezept..

Hallo Ihr Lieben,nun habt Ihr ein paar Tage auf das Rezept warten müssen.
Wir haben Holz für den Winter geschnitten,und da war ich auch nicht untätig und habe gekocht und gebacken für all die fleißigen Helfer.
So nun aber das Rezept für die Riesen-Zimt-Schnecke,bitte spart nicht mit den Zutaten,(viel Butter und Zucker) es lohnt sich wirklich,da esse ich lieber ein Stück weniger aber das was ich esse soll auch schmecken
2Pkg.Plunderteig (aus dem Kühlregal)
100g Butter(zerlassen) zart gebräunt
braunen Zucker, und viel Zimt
Topping:
ca.100ml Obers (Sahne) evt.noch ein paar Löfferl mehr..
150g Puderzucker gesiebt
Ahornsirup 2-3 Eßl.
3Tropfen Tonkabohne aus der Apotheke
 (es lohnt sich diese Zutat zu kaufen,ich verwende sie immer wieder beim backen)
oder Vanilleextrakt.
Den Teig mit leicht gebräunter (Vorsicht beim erwärmen.)bestreichen,mit Zucker und Zimt bestreuen,und dann in ca.3,5cm dicke Streifen schneiden.Ich habe das mit einen Pizzaschneidemesser, mit Lineal gemacht.
In einer gebutterten Form,von der Mitte aus,die erste Schnecke legen,dann nach und nach die Streifen daran legen,bis eine große Schnecke entsteht und die Form voll ist
Im Backofen mittlere Schiene,bei 180°ca.20min backen,dann mit Backpapier die Schnecke abdecken und nochmals ca.15 min nach backen.Bitte beobachtet das Backwerk !
Die Zutaten für das Topping gut abrühren und über die warme Zimtschnecke geben.
Ich bin so begeistert von diesen Bachwerk,es duftet und schmeckt so traumhaft gut,ich bin mir sicher,das dieses Rezept Euch begeistern wird.
Ich würde mich über ein Feedback von Euch freuen.


Mittwoch, 17. September 2014

Zimtschnecke nach meiner Art..

Wir alle lieben sie doch, die Zimtschnecken die es bei Ikea gibt, noch besser sind die selber gemachten ,ich denke jeder der  diese köstlichen Dinger schon mal selber zubereitet hat weis was ich meine.

Dieser warme Duft vom Zimt und braunen Zucker, und der gebräunten Butter..ach wie das duftet. Stellt man sie dann noch warm auf den Tisch sind sie ratzeputz weg, ist doch so oder ?
Ich hatte heute lieben Besuch , und nachdem mir meine Freundin bei der Gartenarbeit geholfen hat, habe ich für uns einen Jumbo-Zimtschnecken gemacht.
Wir waren so begeistert von diesen wunderbaren Gebäck das ich in Zukunft keine Zimtschnecken nach herkömmlicher Art mache, ich werde sie nur mehr auf diese Weise zubereiten.
Ich habe diese Idee mal auf einer amerikanischen Seite gesehen, das hat mich damals so begeistert, und irgendwie habe ich mich heute wieder erinnert, und diese Art von Gebäck ausprobiert.
Schmeckt wirklich noch viel, viel besser als herkömmliche Zimtschnecken.
Der Gipfel ist das Topping  das man auf die warmen Schnecken gibt. Im Original Rezept wird das aus Frischkäse zubereitet,da ich aber die Säure vom Frischkäse nicht mag, habe ich Obers an stelle von Frischkäse für das Topping verwendet .
Ich mag auch bei Cupcakes kein Topping aus Frischkäse, da verwende ich Mascarpone dafür.
Diese Riesenzimtschnecke sieht auch super aus, und schmecken tut sie genial.
Die Zubereitung ist etwas aufwendiger als bei den herkömmlichen Zimtschnecken, aber probiert sie mal aus, ihr werdet begeistert sein.
Falls Ihr das Rezept möchtet werde ich es gerne nachreichen.





Montag, 15. September 2014

Manchmal brauche ich die Farbe Rosa..

Vielen Dank für die netten Kommentare zu meinen letzten Post.Ihr seid echt lieb,so viele aufmunternde Worte zu meiner trüben Stimmung.
Sogar die Sonne hat mir eine Leserin geschickt,wie süß..
Eigentlich bin ich ja gar nicht so abhängig vom Wetter,obwohl mir das feuchte Klima nicht gut tut, auf Grund meiner Arthrosen.Das kennen sicher einige Leser auch,den Gelenkabnutzungen und die daraus entstehende Arthritis ist gar nicht so selten.
Ich habe im Supermarkt Rosen-Limonade gefunden und die musste natürlich mit, und wurde auch gleich getestet. Die schmeckt echt gut, ich war ja ein wenig skeptisch ,da ich ja auch mit meinen Rosen aus meinen Garten einiges herstelle.Aber diese Limonade hat mich echt überzeugt  ,vom Geschmack und die leichte Säure der Zitrone, sehr gut.
Ich kann mir diese Limo auch als Aperitif mit einen Schuß Gin sehr gut vorstellen.
Naja und ehrlich die Flasche kann sich ja auch sehen lassen.
Ich kann bei so hübschen Flaschen oder Waren schlecht wieder stehen, ja ,ja wir Blogger sind manchmal auch ein wenig verrückt,stimmt's.
Da habe ich doch gleich meine Kamera geholt und ein paar Bilder gemacht.
Speziell für alle die Rosa lieben sind diese Bilder.
Liebe Grüße nach Altmünster...

Samstag, 13. September 2014

Mir reicht es..

Ehrlich gesagt mir reicht es..der Regen, und bei uns regnet es tatsächlich seid einer Woche jeden Tag, nervt mich ordentlich.
Früh am morgen, ich stehe um 5h früh auf ist es dunkel, am Weg zur Arbeit regnet es, tagsüber regnet es, und bin ich am nach Hause Weg regnet es natürlich auch.
Wirklich frustrierend ist das Wetter, dabei ist doch jetzt September, ich liebe den Herbst besonders September, Oktober sind doch wunderschöne Monate.
Ich vermisse die schönen Tage im September.

Ich brauche jetzt eine Tasse Kaffee und viele Kerzen ,und kann nur warten bis endlich der Regen mal wieder aufhört...

Samstag, 6. September 2014

Apfel-Schichtkuchen..

Im September gibt es Obst in Hülle und Fülle.
Für mich war das ein Grund nach Apfelkuchen Rezepten zu suchen im Internet.
Ich habe sicher an die 20 verschiedene Apfelkuchen Rezepte und trotzdem bin ich immer wieder neugierig etwas Neues zu probieren.
Dieses Rezept habe ich hier gefunden , http://valentinas-kochbuch.de/ ich mag diese Internetseite sehr, weil es ein toller Austausch ist,  für Leute die gerne kochen und backen wie ich.
Super finde ich auch ,das man hier immer wieder die neuesten Kochbücher vorstellt.
Ich liebe Kochbücher,nur kochen mag ich nicht nach Rezepten.
Ich lese Kochbücher wie andere Krimis lesen, ja ehrlich, ich finde Kochbücher sehr spannend.
Ich habe gestern einen Apfel-Schichtkuchen gemacht.Achtet darauf einen Apfel zu nehmen der weich wird, etwa die Sorte Braeburn oder Jonagold, ich nehme sehr gerne Fallobst von unseren Apfelbäumen.Der Kuchen ist wirklich sehr gut, und bei einem Stück bleibt es sicher nicht, das verspreche ich euch jetzt schon.
Das Rezept findet ihr unter den Link den ich beigefügt habe.


Das ROT finde ich so toll auf den Bildern,ja der Herbst ist ein Feuerwerk an Farben.. 

Donnerstag, 4. September 2014

Es hat sich dreifach gelohnt..

Manchmal hat man einfach Glück,so ging es mir letzten Samstag,als ich auf den nach Hause weg bei einen Laden vorbei geschaut habe, der Konkurswaren verkauft.
Ich schaue dort von Zeit zu Zeit mal  vorbei wenn ich in der Nähe bin.
Gefunden habe ich 3 stylishe Tische die mich sofort begeistert haben.
Ehrlich gesagt in diesen Moment wo ich die Tische gekauft habe, wusste ich noch gar nicht was ich mit den Tischen machen werde, ich war aber so begeistert von diesen Tischen, die alle drei verschieden Höhen haben, das ich sie alle haben wollte.
Also habe ich meinen Mann angerufen und gesagt, Schatz ich brauche dein Auto und deine Hilfe.
Nach einer halben Stunde war mein Mann bei mir, und hat mir die Tische in sein Auto geladen, und das schöne daran war...er hat sich nicht gewundert, und hat auch nicht gefragt was ich mit den Tischen mache.
Er ist mit den Tischen nach Hause gefahren, ich hinter her und war sehr , sehr glücklich...
Zwei von den wunderschönen Tischen haben bereits einen Platz bekommen, bei uns im Wohnzimmer,der dritte hat einen Platz in den Atelier von meinen Mann bekommen.