Upcycling aus Marmeladengläser mache ich stylische Gewürzbehälter

Es ist Zeit wieder einmal einen Blogbeitrag zu verfassen der sich mit dem Thema Upcycling befasst.



Gläser jeder Art sammle ich das ganz Jahr über.
Ich schaffe es nicht schöne oder praktische Gläser zu entsorgen.
Ich reinige sie und deponiere sie meist in der Speisekammer wo ich einen großen Korb habe indem ich die gereinigten Gläser aufbewahre und so einen Vorrat an Gläsern zur Hand habe.

Gewürze sind mir in meiner Küche sehr wichtig.
Einen großen Teil der Gewürze beziehe ich aus meinem eigenen Garten, ich sammle den Sommer über  Kräuter und trockne sie und bewahre sie in Papiersäcken oder Schraubgläsern auf.
Bisher habe ich die Gläser mit den Gewürzen in einer Lade aufbewahrt.
Ich habe sie beschriftet oder einfache Etiketten darauf geklebt.
Diese Zeiten sind nun vorbei, ich habe mir mit dem Schneideplotter eigene Etiketten gemacht.

Auf Instagram habe ich eine hübsche Idee gesehen und voller Eifer ähnliche Etiketten mit dem Schneideplotter gemacht.

Das Ergebnis ist so genial, dass ich mir vorstellen kann das meine Leser auch Lust bekommen eigene Gläser zu gestalten.

Wer keinen Schneideplotter hat, wird die Buchstaben wahrscheinlich mit einem Stanley-Messer oder wie ich es früher gemacht habe mit einer Schneide Feder ausschneiden müssen.
Als Material für die Etiketten habe ich einfache dc-fix Folie verwendet, das hat den Vorteil das man die Etiketten bei Bedarf  feucht abwischen kann.



Erstaunlich, wenn man denkt das Berge von Gläsern entsorgt oder achtlos weggeschmissen werden und sich daraus mit so einfachen Mitteln schöne Dinge machen lassen.
Ich habe im letzten Jahr schon einmal gezeigt Aus alten Dingen neues machen was man mit leeren Flaschen und Gläsern schönes machen kann.
Ich bin für UPCYCLING !
Was denkst du darüber, ist es nicht schade Dinge so achtlos zu entsorgen?
Verlinkt bei Creadienstag

Kommentare

  1. Liebe Edith,
    die Gläser sehen wirklich hochwertig aus. Eine tolle Idee.
    Zum Glück habe ich einen Plotter, nur leider gerade nicht genügend gleiche Gläser.
    Wenn ich Glas oder Keramik beplotte benutze ich eine Folie die ich ich Ofen kurz einbrennen kann. So überlebt sie auch mal die ein oder andere Runde in der Spülmaschine.
    Also ich notiere.....gleiche Gläaser sammeln. Zwinker

    Danke für die schöne Idee

    liebe GRüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Doch liebe Edith, ich finde Upcycling auch super, aber letzte Woche habe ich die Hälfte meiner gesammelten Gläser ins Altglas gebracht.
    Ich hatte so viele, die brauche ich nie im Leben.
    Und da ich keinen Plotter habe, komme ich auch nicht auf die Idee, sie zu beschriften, denn alles mit der Hand ausschneiden, ach nö.
    Obwohl sie wirklich wunderschön aussehen bei Dir in der Küche.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,

    toll sehen Deine Gläser aus, ich sammle auch so ziemlich alles an Gläsern, was sich irgendwie weiterverarbeiten lässt. Leider habe ich keinen Plotter und mit der Hand mag ich die nicht ausschneiden müssen, trotzdem eine schöne Idee. Vielleicht findet sich noch eine andere Möglichkeit.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee, die mich hier voll abholt.
    Bisher habe ich die eckigen Gläser zwar als hübsch, aber auch unpraktisch für Marmelade empfunden. Man kommt mit dem Messer so schlecht in die Ecken. Für Marmelade-Kochen benutze ich runde/ovale Gläser. Die nächsten eckigen, die mir in die Hände fallen, behalte ich für Gewürze, die nämlich reichlich in meinem Garten sprießen. Mein neuer Schneidplotter ruft förmlich nach Umsetzung... Einfach toll gemacht, danke fürs Teilen!
    LG Stef

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Edith,
    die Gläser sehen mega aus. Wow. Ich sammle auch immer alte Marmeladengläser, aber die sehen immer alle unterschiedlich aus und werden zum einkochen gebracht. Aber die Idee gefällt mir richtig gut und einen Plotter habe ich auch. Das wäre mal etwas...
    Vielen Dank für die tolle Idee
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Deine Gewürzgläser machen sich besonders schön in deiner Küche, liebe Edith! Gefällt mir sehr gut! Leider ist mir ein Schneideplotter zu teuer und sie mit der Hand auszuschneiden ist mir zu viel Arbeit und es wird lange nicht so schön wie mit einem Plotter!
    Deine Bilder sind wieder wunderschön geworden, danke fürs Teilen!
    Dir alles Liebe und noch einen schönen Mittwoch!
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,

    sehr sehr schön hast Du das gemacht!! Du hast aber auch schöne Gläser dafür gesammelt da kann man sie auch wunderbar übereinander stapeln. So ein Plotter ist schon ein feiner Kumpel :-))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    ich bin sprachlos von deiner Idee und deinem Stil, einfach nur WOW!!! Gläser und Schrift harmonieren total. Schade, dass nicht solche Gläser in meinem Altglas stehen. Ich denke mir grad, mit Satinierfolie ließe sich da bestimmt bei der nächsten Marmeladenaktion was machen!
    Lieben Dank fürs Teilen !
    So liebe Grüße
    schickt dir
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. So eine hübsche Idee, und wie schön das Resultat, WOW!
    Ich besitze leider keinen Plotter, ich glaube mit dem Cuttermesser ist das schon ziemlich friemelig, was meinst du?!
    Gläser werfe ich auch nur selten weg, es gibt wirklich unzählige Möglichkeiten um sie wieder zu verwerten.
    Wunderschön dein Blog, hast ne Neue ;-)
    ♥ lichst, Meisje

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    die Etiketten sehen so toll aus! Eine schöne Idee! Ich will auch so einen Plotter!!!
    Du machst so schöne Sachen damit!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen