Problemzonen..nicht bei mir.

AM LIEBSTEN SIND MIR DIE PROBLEMZONEN, DIE ICH NOCH GAR NICHT KENNE , so ist der Titel des neu erschienen Buch von CORINNE LUCA.





In diesem Buch spricht die Autorin auf eine sehr lockere und witzige Art  die Rollenbilder und Schönheitsvorstellungen der perfekt gemachten Frau , wie die zahlreichen Frauenmagazine uns Frauen sehen wollen.
Was aber wenn wir unser Glück nicht von diesen Rollenbildern und Schönheitsvorstellungen abhängig machen wollen?

Immer schön und present um jeden Preis perfekt und jung zu sein , das ist nicht jeder Frau Sache,
40% der Frauen die Frauenzeitschriften lesen sind über 40 Jahre, sehe ich mir  aber ein Magazin an finde ich fast nur Frauen   die deutlich jünger sind .

Es gibt nur wenige Seiten in Magazinen , die werden dann ja auch als Zeitschriften für ältere Leser gekennzeichnet wo Bilder einer  reiferen Frau zu sehen sind.

Ist es nicht so, das Altern eine Begleiterscheinung ist des Lebens? also ist es eigentlich nicht zu vermeiden.
Warum wird aber das Thema Alter im speziellen bei uns Frauen so schlecht hingestellt?
Interessant ist ja auch das Männer reifer werden mit dem Alter hingegen Frauen einfach alt werden.

Anti Aging ist im Vormarsch ..schreibt uns doch jeder Kosmetikkonzern vor, wozu gibt es Hyaluron Co- Enzyme , Fruchtsäuren etc..auf dieser Welt.

Es ist vollkommen in Ordnung wenn Sie diese Mittel verwenden um sich wieder jung und schöner zu fühlen.. .  ( denn wenn du nicht jung und schön bist , bist du ja auch nicht attraktiv .)

So oder ähnliche Anzeigen vermitteln uns  die Kosmetik Hersteller.
Und attraktiv will doch ein jeder sein, oder?



Aber ist es nicht so das wir uns im Alter wohler fühlen..das wir unseren Körper besser kennen und selber wissen was für uns gut ist und was nicht.
Dieser Optimierungswahn lässt uns doch oft verzweifeln , kann man sich den von diesen vorgemachten Perfektionismus trennen ?

In ihren Buch  ...  AM LIEBSTEN  SIND MIR DIE PROBLEMZONEN , DIE ICH NOCH GAR NICHT KENNE... schreibt Corinne Luca auf eine witzige humorvolle Weise was es heutzutage heißt eine Frau zu sein .

Ob es eine Lösung gibt,eine Frau heutzutage zu sein mit all den Anforderungen und Vorgaben die an uns gestellt werden, das verrate ich euch nicht.

Das wirst du erfahren in dem Buch.

Was ich aber meine ist ...das unser Glück nicht abhängig sein kann von den Anforderungen die an uns gestellt werden.

Mein Fazit für dieses Buch:

Der Titel des Buches hat mich sehr neugierig gemacht, so ist doch das Thema Schönheit und am liebsten keinen Makel zu haben ,wohl das wichtigste Thema was uns Frauen doch sehr beschäftigt.

Wenn du ein  Frauenmagazin liest wirst du um diese Themen nicht herum kommen.
So ist das Thema Schönheit , für immer jung und makellos zu sein wohl eines der wichtigsten Themen in unserem Leben, so kommt mir das vor.

Es geht in diesem Buch um Rollenbilder und falsche Vorstellungen zum Thema Schönheit und vieles mehr , aber auch um uns selbst wie wir mit den ganzen Optimierungszwang umgehen.

Corinne Luca schreibt einen Blog , und seit kurzem kannst du auch ihr Buch welches im Heyne Verlag heraus gegeben wurde kaufen.

Was denkst du über dieses Thema ?


Kommentare

  1. Sehr interessantes und wohl abendfüllendes Thema, ich kaufe diese Zeitschriften gar nicht, eben weil man sich bzw ich mich da nicht widerfinde. Das wichtigste ist doch, dass man sich wohl fühlt.... dann ist die eine oder andere "Problemzone" auch nicht schlimm und auch eigentlich gar keine Problemzone. Aber natürlich ist das alles nicht so einfach ... LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja liebe Dani, vor allem die Anforderungen an uns Frauen..sind enorm.

      Löschen
  2. Liebe Edith,
    je älter ich werde, desto entspannter sehe ich diesen Schönheitswahn. Wenn du dir die Tests für dies ganzen Wundercremes und Pülverchen mal ansiehst, stellst du sehr schnell fest......wirklich jung und schön machen die auch nicht. Kaufe ich also nicht mehr - PUNKT!
    Das beste Jugendelixier....viel Schlaf, frische Luft, Bewegung, gesunde Ernährung, kein Alkohol, nicht rauchen - wissen wir doch alles - aber.....wollen wir das? Das klingt so Spaßfrei!
    Da hab ich lieber Problemzonen - ich bin wie ich bin.

    liebe Grüße und dir einen herrlichen Freitag
    Nicole

    P.S. Die Rosen sind ein Traum!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke liebe Nicole,ja so einfach wäre es.Ich mache mir nichts aus all diesen Anforderungen,ich nehme es so wie du.L.G.

      Löschen
  3. Liebe Edith,
    das scheint mir ein interessantes Buch zu sein. Danke für den Tipp.
    Ich selber habe mit dem Altern (noch) keine Probleme. Allerdings ist das Altern wohl auch eines meiner kleinsten "Probleme". Ich passe seit meiner Kindheit nicht in das vorgegebene "Attraktivitätsschema" und damit umzugehen ist nicht immer leicht. Manchmal stört es mich überhaupt nicht, dass ich nicht so aussehe und bin, wie es von der Gesellschaft (und nicht nur von den Frauenzeitschriften) von uns Frauen verlangt wird und manchmal schon. Im übrigen habe ich schon vor langer Zeit aufgehört diese Frauenmagazine zu lesen - und bin komplett auf Wohn-Magazine umgestiegen. Denn dem Idealbild einer Frau werde ich wohl nie entsprechen - aber mein Haus hübsch einrichten und dekorieren, dass kann ich schon ;-)

    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Hilda

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    das Buch hört sich sehr interessant an und vielleicht schaffe ich es auch mal wieder ein buch zu lesen und mich mit diesem Thema zu befassen. Dein neues Blogdesign gefällt mir sehr gut!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ein interessantes Thema liebe Edith, aber ich denke, jeder ist so alt, wie man sich fühlt und ich denke, jeder sollte froh sein, wenn er "alt" werden darf.
    Natürlich sehe ich morgens keine 20jährige mehr im Spiegel, aber auch 50jährige haben ihren Reiz...
    Das Buch hört sich auf jeden Fall gut an und ich werde es auf meine Liste setzen.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    Vielen Dank für die lieben Worte! Es freut mich sehr, dass dir mein Buch gefallen hat und vor allem, dass du gelacht hast. So soll es sein! Liebe Grüße, Corinne Luca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinne,schön das du bei mir am Blog vorbei geschaut hast..ja so manche Zeilen haben mich wirklich zum lachen gebracht,manche aber auch zum grübeln.
      Ein gelungenes Buch das Frauen lesen sollten.

      Löschen
  7. Liebe Edith,
    komischerweise mache ich mir, je älter ich werde, immer weniger Gedanken um dieses Thema. Ich liebe diesen Spruch "Ist die Figur erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert". Früher habe ich extrem auf mein Äußeres geachtet. Zwar ziehe ich mich immer noch gerne schick an, aber ein paar Kilos mehr stören mich nicht mehr so sehr. Und Falten bekomme ich Dank der guten Gene meiner Oma eh nicht ;). Also, einfach so leben, wie man sich am wohlsten fühlt und auf sein Inneres hören. Die Kosmetikindustrier beeinflusst mich wenigstens nicht!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    das Thema finde ich sehr interessant! Ich habe mich bis jetzt immer jung gefühlt. Mit 39 mache ich mir zum ersten Mal Gedanken über´s Älter werden. Natürlich sind meine Gedanken dabei nicht immer positiv ;-) Danke für deinen tollen Buchtipp! Ich werde ihn mir zu Herzen nehmen!
    Liebe Grüße,
    Tanja

    P.S. Deine Grace-Flowerbox sieht sooooo schön aus!

    AntwortenLöschen
  9. Mir sind alle Problemzonen recht, die ich auch niemals kennen werde, Edith! Ich für meinen Teil bin in diesem Bezug eher entspannt und "problemlos", denn Frauenzeitschriften lese ich gar nicht - das allerdings, weil mir meist die Zeit dazu fehlt. Meine Problemzone liegt tatsächlich eher im Bereich "Keine Zeit für gar nichts". Und glaub mir, Timemagementbücher brauche ich dazu nicht, sondern da hilft wirklich nur "Tun" und Abarbeiten. Das Buch hört sich auf alle Fälle klasse an und ist ein Lesen wert, denn ein neutraler Blick auf Probleme, die man (noch) nicht hat, ist nie verkehrt.
    Liebe Grüße von mir, die heute einfach mal ihre No-Problem-Zone genießt!
    Solveig

    AntwortenLöschen