Ein (m)ein Blog.

In der vergangenen Woche waren die Nachrichten geprägt von Terroranschlägen und Amoklauf.
Ein paar Tage habe ich jetzt überlegt,soll ich auf meinem Blog darüber schreiben oder nicht..
Ja ein paar Gedanken werde ich schreiben müssen... Mit Liebe zum Detail ist mein Blog und diesen Blog möchte ich so authentisch wie möglich schreiben und da gehören auch meine Sorgen,Gedanken und natürlich auch meine Ängste dazu.
Diese täglichen Meldungen von den schrecklichen Ereignissen auf der Welt,machen mir Stress und Anspannung,ja auch Angst..Angst vor allem wie das weiter geht.
Ist es nicht so,das wir uns schon daran gewöhnen beinahe jeden Tag nachrichten über Anschläge und die vielen Toten und Verletzten zu hören..hier in unseren Europa dachte ich immer  sind wir sicher vor solchen Anschlägen.Die täglichen Nachrichten zeigen das es anders ist,auch hier in Europa.
Ich habe mir jetzt vorgenommen  Skandalnachrichten zu meiden..
Einmal am Tag höre ich Nachrichten,versuche auch tagsüber abzuschalten und mich mit anderen Dingen zu beschäftigen.


So ihr Lieben,ich hoffe ihr seit noch dabei..meinen heutigen Post will ich über die Pfefferminze schreiben.
Bei mir im Garten hat sie sich sehr breit gemacht, ich freue mich darüber den Minze in jeder Art mag ich sehr.
Als Tee oder in Getränke aber auch zum kochen verwende ich gerne die Minze.
Es gibt so viele Arten der Minze. Ich füge euch einen Link  Minze hinzu, da könnt ihr euch selber einlesen und vielleicht auch begeistern.
Der tägliche Minzetee steht bei mir jetzt im Sommer auf den Programm, ich finde Pfefferminzentee sehr kühlend und erfrischend.
Ich freue mich natürlich das ich Pflanzen aus dem eigenen Garten verwenden kann.
Minzen könnt ihr aber auch ganz einfach in Blumentöpfen geben, das hat dann auch noch den Vorteil, das sich die Pflanze nicht ausbreiten kann.
Denn eines ist sicher, hast du einmal eine Minze in deinem Garten gepflanzt, wirst du sie nicht mehr los. Bei mir darf sie im Garten überall wachsen. ich finde diese Pflanze schön, gerade blüht sie bei mir im Garten da hole ich mir auch gerne ein paar Zweige als Dekoration in mein Haus.








Kommentare

  1. Liebe Edith....mir macht das auch alles richtig Angst. Klar dürfen wir uns nicht enschüchtern lassen aber ich frag mich doch wo soll das alles hingehen. Wir hatten hier gestern schon wieder einen Wohnungseinbruch. Soviele hatten wir die letzten zehn Jahre nicht.

    Ich mag Pfefferminz auch sehr gerne .Und Gott sei Dank hab ich ihn im Garten. Mir macht es nichts aus wenn er sich vermehrt.
    Ich mag deine Bilder sehr.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  2. JA schlimm is des .... aber i will nit mein LEBEN mit ANGST verbringen
    i vertraue darauf,,,,, das es besser wird auf dieser WELT....

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. WOW tolle Deko! Ganz nach meinem Geschmack!
    Und ja, wir leben in einer schwierigen Zeit. Habe aber bitte niemals Angst!!! Das ist unnötig und bringt überhaupt nichts.
    Und ja, ich habe mich auch schon an die täglichen Schreckensmeldungen gewöhnt und dass ist wirklich schrecklich. Man darf sie nicht als etwas Alltägliches hinnehmen.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Edith,
    meine Gedanken waren die gleichen wie deine. Eigentlich möchte ich auf meinem Blog nur über schöne und erfreulichen Dinge schreiben und berichten. Aber manchmal geht das einfach nicht, man findet keine Ruhe mehr, hat Angst und Sorgen.

    Deine Foto´s sind wieder herrlich. Beruhigend und frisch! Ich habe auch Pfefferminze in meinem Garten, aber so richtig gefällt es ihr nicht bei mir! Vielleicht probier ich sie nächstes Jahr wirklich in Töpfe zu setzen. Danke für den Tipp! Aber ein paar Blätter für einen Tee oder einen sommerlichen Drink aufzuwerten reicht es auf jeder Fall.
    Ich wünsche dir alles Liebe und mach´ mir jetzt einen Pfefferminztee!
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschöner Post,
    mit klaren Worten zur aktuellen Situation ...
    Auch ich habe meinen Nachrichten-Konsum reduziert.
    Einmal am Tag reichen diese Info´s.

    Deine Fotos über die Pfefferminze sind hammerartig schön ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith !
    Ja, mir geht es auch wie Dir. Ich weiß nicht so recht, wie ich mit den vielen schrecklichen Nachrichten umgehen soll. Momentan schaue ich weniger Nachrichten und lese nicht täglich Zeitung. Man muss sich glaub ich auch ein bisschen von alldem distanzieren. Dein Pfefferminz-Fotoshooting ist toll geworden. Ich hab auch ganz viel Minze und Melisse im Garten und liebe den Geruch.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    es ist wirklich schrecklich was alles so passiert und macht einem richtig Angst.
    Trotz allem wünsche ich dir einen schönen Tag mit einer frischen Tasse Pfefferminztee.
    Liebe Grüße Sonja
    PS: Die blühende Pfefferminze sieht wirklich toll aus.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith,
    Sehr schöne Worte hast Du gefunden ...
    Pfefferminze habe ich auch im Garten, einfach lecker.
    Dein Arragement mit der Minze gefällt mir sehr.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Bilder liebe Edith! Und Minztee ist einer meiner liebsten Teesorten. Immer ein frisches Gefühl! - Tatsächlich werden wir heutzutage mit Nachrichten überschüttet und ich denke du hast das gut für dich geregelt. Ich verfahre ähnlich. Lass uns ein schönes Wochenende haben!
    Herzlichste Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Ich war gestern in der Innenstadt, ich hatte schon ein beklemmendes Gefühl nach dem Anschlag.

    Minze habe ich auch in meinem Garten, dieses Jahr wächst sie besonders gut. Pfefferminztee sollte ich mir auch mal wieder aufbrühen, der schmeckt doch so gut!

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edtih,
    ich finde es gut, dass du das große Thema der vergangenen Tage angesprochen hast. Irgendwie ist es ja auch komisch normal weiter zu posten, als wäre nichts gewesen. Trotzdem tut uns die schönen Bilder und Themen für die Seele gut und ich bin froh, dass nun wieder gepostet wird.
    Deine Fotos sind wunderschön! Ich habe mal Minze in den Balkonkasten gepflanzt. Die ist wie Unkraut gewachsen. Dann musste ich sie leider entfernen. Jetzt kommen wieder ein paar Zweige durch über die ich mich sehr freue. Ich muss nur aufpassen, dass sie nicht wieder wuchern.
    Ich bin heute ganz überrascht, dass ich so viele Post´s von dir verpasst habe. Ich werde jetzt meine Einstellungen überprüfen. Vielleicht ist da irgendwas schief gelaufen.
    Entschuldige bitte, das ich so lange nicht mehr bei dir kommentiert habe.
    Hab ein schönes Wochenende liebe Edith!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Versteh ich gar nicht. Ich war tatsächlich nicht mehr dein Follower. Keine Ahnung warum! Das war keine Absicht! Ich mag deinen Blog sehr liebe Edith!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    nach dieser Serie von Horrormeldungen sitzt uns die Angst bei uns wohl allen irgendwo im Gemüt. Und warum sollte man das nicht aussprechen. Ich selber halte es auch so, dass ich mich zwar informiere, gleichzeitig aber versuche, den Glauben an das Gute und Schöne nicht zu verlieren.

    Mit diesem Post hast du das sehr gut hinbekommen, denn was kann man dem Schrecken besseres entgegenstellen, als duftende, reine und sogar heilende Natur in Form von Minze!
    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen