Samstag, 14. Mai 2016

und plötzlich bist du 60..

Vor ein paar Tagen hatte ich meinen 60.Geburtstag, ich werde wohl noch ein paar Wochen brauchen um mich daran zu gewöhnen.
Der 60.Geburtstag ist anders als der 40. oder der 50. Geburtstag. Ich habe den 40. Geburtstag gar nicht so schlimm in Erinnerung, den 50.Geburtstag, fand ich toll, weil ich mich damals sehr gut gefühlt habe, und es mir auch ziemlich egal war was andere von mir dachten, und ich Gelassenheit verspürte, und mir mein Leben so richtig Spaß gemacht hat.. ja 50 Jahre ist ein tolles Alter, wahrscheinlich war es für mich die beste Zeit in meinem Leben.
Wie soll ich mich jetzt freuen 60 Jahre zu sein, ich denke ich habe die längste Zeit gelebt, und das was mir bleibt ist nicht mehr all zu viel.
Was ich gar nicht mag ist, wenn mir andere klar machen wollen, es sei ja alles halb so schlimm.
Es ist ja nicht so, als würde ich jetzt in eine Depression verfallen, aber ich finde es einfach nicht so toll, das ich nun in meinem letzten 1/3 meines Lebens bin.
Natürlich überlege ich auch, wie es mit den bloggen weiter geht, bin ich nicht schon zu alt, für diese Art von Blog den ich schreibe..sollte ich eher einen 60 plus Blog anfangen?
Vor kurzem bekam ich einen Kommentar der mich nachdenklich gemacht hat.
Nachträglich die besten Wünsche zum Geburtstag! Du hast ein unglaublich gutes Gespür für Deko und Wohnen , ich kenne kaum Menschen deines Jahrgangs, die so einen tollen Stil leben....Glückwunsch auch hierzu!!!
Ich sehe es als Kompliment, aber es ist auch ein Anstoß nach zu denken .
Ist es gut so, oder ist es schlecht.. noch weis ich es nicht.. aber es ist im Moment  mein Weg, ich werde wohl noch ein Weilchen brauchen um zu wissen wie es weiter geht.
Bis dahin werde ich meinen Blog wie gewohnt weiter schreiben..
Herzlichste Grüße,eure Edith.








Kommentare:

  1. Hallo liebe Edith, zu allererst nachträglich meinen allerherzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag, verbunden mit allen guten Wünschen, vor allem Gesundheit! Ich bin in etwas über einer Woche dran, und werde auch meinen 60. feiern. . kann es auch kaum glauben, und empfinde, genau wie du. .nun zu deinem Blog ,: ich bin schon seit einiger Zeit eine stille Leserin und genießerin deines blogs. . den Kommentar den du angesprochen hast, habe ich auch gelesen, und fand ihn auch nicht so passend. . laß dich bitte nicht beirren, du machst das ganz einfach toll, und ich hoffe, du machst weiter so ! Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Pfingsten. . herzliche Grüße Uschi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Edith, zu allererst nachträglich meinen allerherzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag, verbunden mit allen guten Wünschen, vor allem Gesundheit! Ich bin in etwas über einer Woche dran, und werde auch meinen 60. feiern. . kann es auch kaum glauben, und empfinde, genau wie du. .nun zu deinem Blog ,: ich bin schon seit einiger Zeit eine stille Leserin und genießerin deines blogs. . den Kommentar den du angesprochen hast, habe ich auch gelesen, und fand ihn auch nicht so passend. . laß dich bitte nicht beirren, du machst das ganz einfach toll, und ich hoffe, du machst weiter so ! Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Pfingsten. . herzliche Grüße Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith, herzlichen Glückwunsch nachträglich.......
    Ich würde mich freuen wenn du dein Blog weiter schreibst wie bisher...
    Ich finde ihn Klasse und das Alter ist doch egal oder.......
    Mir auf jeden Fall ich mag dein Blog.
    Ganz liebe Grüße & frohe Pfingsten...
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Edith, zuerst möchte ich dir ganz herzlich zu deinem Geburtstag gratulieren, bleib gesund und so wie du bist. Allerdings kann ich dich sehr gut verstehen genau so ist es mir ergangen. Ich wurde im Januar 60 und kann es immer noch nicht glauben. Das war der Geburtstag an dem ich am meisten nachgedacht habe. Du hast mir aus der Seele geschrieben. Genau die gleichen Gedanken gehen mir durch den Kopf.
    Aber wir sind doch noch jung gebliebene Frauen. Vor kurzem habe ich in einer Zeitschrift gelesen, 60 ist das neue 50. Kann sein, ich fühle mich überhaupt nicht wie 60. Bin vor einem Jahr zum ersten Mal Oma geworden und geniesse das sehr. Ich sage mir immer wieder dass ich froh sein kann 60 geworden zu sein. Ich kannte viele die das nicht annähernd geschafft haben. So viele Freunde und Bekannte sind sehr jung verstorben und hatten nie das Glück Oma zu werden.
    Ich würde sagen, geniessen wir einfach unser Alter und halten uns an den Spruch:
    Wenn ich alt bin will ich nicht jung aussehen sondern glücklich.
    Und bitte mach deinen Blog weiter er würde fehlen in den weiten des WWW.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    alles alles Liebe zu deinem Geburtstag,
    ich weiß nicht, ob ich jetzt schon oder erst in ein paar Jährchen deine Gedanken verstehn und nachvollziehen kann. Ich denke auch Gedanken, auf die ich mit 20, 30, 40,... nie und nimmer gekommen wäre.
    Deshalb sollten wir jeden Tag sehr bewusst und dankbar angehen.
    Werte diesen Kommentar als ein ganz großes Kompliment und wenn es dir Freude macht, dann beglücke uns noch recht lange mit so tollen Posts wie bisher.
    Ich schicke einen besonders lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith.....ich weiß genau wie du dich fühlst. Als ich 50 wurde hab ich mich auch gefreut. Ich fühlte mich super, meine Kinder sind erwachsen, wir haben was erreicht es geht uns gut. Nun das ist jetzt fast vier Jahre später immer noch so aber man kommt doch schon öfter mal an seine Grenzen. Nun sind Oma und Opa da um die ich mich kümmern muss und leider habe ich schon viele gute Menschen verloren. Da wird einem dann so richtig bewußt das unsere Zeit hier nur begrenzt ist. Ich kann dir keinen Rat geben. Ich selbst versuche jedem Tag was positives abzugewinnen, auch wenn es nicht immer leicht ist. Am meisten macht mir Angst das ich eine schlimme Krankheit bekomme oder gar ein Pflegefall werde und meinen Kindern eine Last. Aber da kann man ja auch ein biśchen vorsorgen.
    Ich wünsche dir noch nachträglich: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH .
    Deinen Blog finde ich klasse und ich würde alles genauso lassen.
    Gruß Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  7. Alles Gute zum 60. Ja, freu dich, denn viele mussten schon viel früher gehen. Bei mir sind es noch 5 Jahre, ein bisschen bange ist mir auch davor.
    Seit wann gibt es für guten Geschmack und fürs Bloggen eine Altersbegrenzung? Lass dich von sowas nicht beirren. Mir gefällt, was du zeigst und schreibst.
    Herzliche Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith
    Erst einmal möchte ich dir von ganzen Herzen nachträglich gratulieren. Ich hoffe es geht dir wegen deinem Alter wieder etwas besser.
    Als ich deinen Text gelesen habe, war ich wirklich etwas schockiert. Wie kann dir jemand schreiben, das du in " deinem Alter" einen so guten Geschmach haben.
    Geschmack hat doch gar nichts mit dem Alter zu tun. Lass dir nichts einreden oder madrig machen.
    Ich kann dich verstehen, das du nachdenklicher geworden bist. Du hast bestimmt auch wirklich schon viel schönes aber auch nicht so schönes erlebt. Ich frage, dich möchtes du es wirklich missen . Es macht dich doch zu einem einzigartigen Menschen.
    DAs Leben ist so kostbar und schön , deshalb genieße es einfach.
    In meinem Bekanntenkreis sind einige viel zu früh von hier gegangen. Deshalb , das auseinandersetzen mit dem was noch kommt wichtig um sich seiner Vergänglichkeit bewußt zu werden und das Leben noch mehr zu genießen.
    In diesem Sinne wünsche ich dir von ganzen Herzen
    ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. Einen ganz lieben Glückwünsch zum Sechzigsten. Mensch, Du bist doch nicht alt jetzt. Ich schaue Deinen Blog immer sehr gern an und erfreue mich an frischen und tollen Ideen. Ich selbst habe noch ein paar, wenn auch wenige Jahre, bis ich selbst sechzig werde....Ich würde mich freuen, wenn ich dann noch so tolle Ideen wie Du habe. Bitte, bitte mach so weiter! !!
    Ganz liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Edith,
    60 war bei mir ein tolles Jahr, meine erste Enkelin, noch dazu bei uns zu im Haus, deswegen bin ich in Rente gegangen, einfach schön das erleben zu dürfen. Letzte Woche habe ich ihr gelernt wie man mit Kaugummi große Blasen machen kann, ich dachte wenn sie nun mal Kaugummi kennt, gehört das dazu. Eine dieser Übermuttis war sprachlos, was die Omi hat dir das gelernt?????
    Ich färbe mir nicht die Haare, bin also grau, währe gerne weißer und fühle mich trotzdem rundum wohl.
    Also Edith nur wer nicht alt werden will muss jung sterben und das wollen wir doch bestimmt nicht.
    Dein Blog und dein Geschmack ist bestimmt nur wegen deines alters so gut, da weiß man was man will und springt nicht auf jeden Trend auf.
    Schöne Pfingsten und alles gute weiter für dich wünscht
    Renate aus Kaisheim

    AntwortenLöschen
  11. frau ist nie zu alt für was auch immer, ok. Miniröcke vielleicht ausgenommen ;-)
    wie sollte denn ein Blog 60+ aussehen... nein, du bist du auch mit 60 und ich hoffe, weiterhin bei dir lesen und schöne Dinge bewundern zu können!!
    alles Gute nachträglich, lg

    AntwortenLöschen
  12. Alles Gute zum Geburtstag! Obwohl ich nicht genau wusste wie alt Du bist, dachte ich aber auch immer dass Du ein 'modernes Maedel' bist fuer Dein Alter. Nix mit altmodischer Bluemchentapete oder, Grauss lass nach, Schrankwand in Eiche dunkel. Nur nicht so viel nachdenken, damit machen wir Deutschen uns oft das Leben unnoetig schwer. Folge einfach dem Motto: It is what it is und Today is a good day for a good day!!!! Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith,
    alles Gute nachträglich zum Geburtstag. ♡♡♡
    Ich hoffe du hattest einen schönen Tag und eine tolle Party.

    Also so kritisch wie du sehe ich das gar nicht, ganz im Gegenteil!
    Es ist alles eine Frage der Perspektive.
    Du bist in der überaus glücklichen Lage auf 60 Jahre deines Lebens zurückzuschauen, während ich gar nicht weiß, ob ich jemals dein Alter erreichen werde.
    Und nicht nur mir geht es so, sondern vielen anderen Menschen auch.

    Ich weiß nur, dass ich mich tierisch freuen würde so eine besondere Jahreszahl zu erreichen, mit all meinen Erfahrungen und Erlebnissen.

    Außerdem ist es ganz gleich, welchen Geburtstag man feiert - Hauptsache ist doch, dass der Inhalt stimmt!!♡

    Also lass das Grübeln sein und erfreue uns doch weiter mit deinem schönen Blog - ganz egal, ob es nun dieser Blog (der mir persönlich sehr gut gefällt) oder ein anderer Blog sein wird.
    Wichtig ist doch nur, dass du mit dem was du tust glücklich und zufrieden bist und das unabhängig von irgendeinem Alter.

    Nochmals nachträglich die besten Wünsche, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Edith, ich habe deinen Post aufmerksam gelesen und mir ist dabei ein sehr schöner Spruch eingefallen: Älter zu werden ist noch immer das einzige Rezept für ein langes Leben ;-) Genieße es, so wie du bist, genieße das was du magst und wunder dich allenfalls über das, was andere vielleicht manchmal darüber denken mögen. Ich finde Wundern immer viel erträglicher als Ärgern ;-) Ich bin mit meinen 43 Jahren zwar noch ein paar Jährchen jünger, aber die Natur hat mir zum Ergrauen geneigtes Haar geschenkt, das ich mittlerweile nicht mehr überfärbe. Da habe ich auch die ein oder andere Reaktion erlebt, die nach Konventionen schrie.... Ich sei noch zu jung für graues Haar !? Ein ähnliches Problem - was ist in welchem Alter richtig? Meine Antwort für mich lautet das was man liebt und womit man sich gut fühlt. Dein Blog ist toll, weil er eine unverwechselbare Handschrift hat, nämlich deine! Und von Herzen auch von mir noch die allerbesten Glückwünsche nachträglich zum Geburtstag, LG Bettina, eine bislang stille Leserin...

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Edith,
    nur weil Du jetzt 60 bist (von Herzen nachträglich alles Gute) musst Du doch jetzt nicht Deinen wundervollen Geschmack ändern. Ich denke unsere Eltern und Großeltern hatten in dem alte auch einen guten Geschmack, nur halt der damaligen Zeit angepasst. Bleib Dir bitte bitte treu. Und zu alt bist Du bestimmt nicht zum bloggen, ich werde nähstes Jahr zwar erst 50ig, aber wir werden mit dem Blog älter und dann sollten wir auf einmal aufhören? Wir sind zwar mit der PC und WWW Welt nicht groß geworden, aber wir haben wunderbar bewiesen, das wir lernfähig sind und das dürfen wir auch im "Alter" der Welt zeigen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Edith,
    was ist schon eine Zahl...
    lass dich nicht beirren, ich denke der Spruch war etwas unglücklich formuliert, jedoch bestimmt als Kompliment gemeint.
    Es gibt es schönes Zitat von Franz Kafka:'Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.'
    Danke für Deinen wundervollen Blog.
    Alles Liebe
    fleur 14

    AntwortenLöschen
  17. alles Liebe nachträglich!!! Man ist so alt wie man sich fühlt, fertig!!! Und ein blog muss so geschrieben werden wie man möchte, nicht wie die Leser ihn gerne hätten...Also, weiter so!!
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Edith,
    alles Gute und Liebe zu deinem Geburtstag!
    Ist es nicht sch...egal wie alt man ist? Hauptsache ist ..dass man sich gut fühlt, dass es einem gut geht und dass man Lebensfreude hat! Dein Blog ist toll und bitte mach´ weiter so!
    Alles, alles Liebe und schöne Pfingsten!
    Karen

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Edith,
    von mir nachträglich zum Geburtstag und für deine Zukunft alles Liebe und Gute. Sei stolz auf dich, das hasst du dir verdient. Seit Jahren bin ich stille Leserin deines Blogs. Ich gehöre zu deiner Altersklasse. Immer wieder bewundere ich dich mit deiner Kreativität. Immer wieder kommt was Neues von dir. Mach weiter so, denke nicht so viel nach. Geniese das Leben und alles was dazu gehört. Sehe jeden Tag als was besonderes. Liebe Grüße rita

    AntwortenLöschen
  20. Einrichtung ist keine Frages des Alters, sondern des Stils!

    Und Deiner ist wunderbar!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Edith, erstmal herzliche Glückwünsche zum Geburtstag! Meine Liebe, dieses ist ein 60+Blog! Oder dachtest du, du müsstest jetzt in Sack und Asche laufen und langsam Plüschsofas aufstellen? Vielleicht dir auch noch eine Löckchenfrisur wie derzeit unsere Omas zulegen? Und graue Strümpfe anziehen? Nun ja, die bequemen Schuhe trage ich allerdings schon. Aber sonst? Och nö! Ja, wir sind im letzten Drittel des Lebens, aber die ersten 2/3 haben wir ja auch schon gehabt. Und es gibt doch auch schöne Dinge für uns olle Wiever. Ich freue mich z. B. auf die Rente, demnächst muss ich nämlich nicht mehr arbeiten. Ist doch was, oder? Sicher, man hadert in unserem Alter ab und zu mit der Endlichkeit des Seins. Aber bis dahin können wir doch noch so viel machen. Wie war das doch mit diesem Apfelbäumchen, das man noch pflanzen kann?
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Edith,
    ohhh das ist aber heute sehr tiefgründig und auch etwas traurig klingend. Ganz ehrlich ich freu mich total wenn ich 60 werde, dann ist es nimmer lang hin bis zur Rente und endlich kann ich aufhören zu arbeiten, aber vielleicht ist es gerade das, was dich so melancholisch stimmt, ich glaube du willst lieber arbeiten wollen oder? ich fand 50 schrecklich, das war Horror pur für mich, zu alt für den Arbeitsmarkt, ich muss bleiben da wo ich bin, furchtbar mit 40 konnte ich wählen, gehe ich da hin oder dorthin, hatte 5 Jobangebote auf einmal zur Auswahl nun muss ich da ausharren deswegen sehne ich den Tag herbei wo ich sagen kann, und tschüss Arbeit. Ich finde man ist auch nie zu alt für irgendwas, man ist so alt wie man sich fühlt, es gibt Tage da fühle ich mich wie 25 dann wieder wie 85. Außerdem das allerwichtigste ist doch Gesundheit und das man trotz Höhen und Tiefen die wohl jeder hat, zufrieden und glücklich ist. Das wünsche ich dir von Herzen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.
    Alles Liebe von Tatjana, fühl dich ganz doll umärmelt

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Edith,
    Ganz liebe Geburtstagsgrüße nachträglich und mach bitte weiter so. Egal wie alt man ist, Huaptsache das was man macht, macht einem Spaß und hat Freude daran. Ich freue mich immer wieder hier in deinem Blog zu sein und das, egal wie alt du bist.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Edith,
    von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und persönliche Zufriedenheit!
    Das du mit diesem besonderen Geburtstag haderst, kann ich gut verstehen. Ich werde in wenigen Wochen 50. und mache mir auch dazu so meine Gedanken. Ein Teil meiner Kinder ist noch in Ausbildung und brauchen meine Unterstützung. Ich arbeite ab nächster Woche Vollzeit, was ich das letzte Mal vor 28 Jahren getan habe. Das heißt, ich muss noch mal richtig Gas geben und es bleibt keine Zeit für trübe Gedanken.
    Ich bin mir sicher, du wirst dich mit der Zahl aussöhnen, wenn du lange genug gehadert hast ;o)).
    Das du einen guten Geschmack hast...und das in deinem Alter...lach...ist ja mehr als offensichtlich. Ich denke du kannst das einfach als Kompliment mitnehmen ;o))!

    Alles Gute für dich!

    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Edith,

    Nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Freude und Gesundheit für die Zukunft. Selbstverständlich sollst Du Weiterbloggen und zwar über das was Dir gefällt. Das Interesse von Einrichtung und Stil hört ja nicht mit 60 auf mach nur weiter so wie früher. Es gibt viele, viele die auch 70, 80 und ebensogar 90 die bloggen, www ist ja unser Welt geworden. Und freu Dich wenn Du in Rente gehen kannst (in Schweden ist die Pensionsalter 67, gleich für Frauen und Männer und wird in zwei Jahren bis 69 erhöhet, ist gesagt), dann kannst Du noch mehr bloggen. Ich freue mich sehr über die schönen Bilder die Du mit uns teilst und ich hoffe auf viele, viele mehr.
    Eine schöne Restsonntag wünsche ich Dir
    Mimmie

    AntwortenLöschen
  26. Liebste Edith
    Erstmal ganz herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag.
    Na, was soll ich jetzt schreiben, mit meinen gut 30 Jahren? Ich kann dir wohl nicht weise Ratschläge geben. Aber auch ich beschäftige mich oft mit dem Älterwerden. Nicht primär mit meinem Älterwerden, sondern mit dem meiner Eltern, meiner 84 jährigen Grossmutter die jetzt grad in eine Altersresidenz gezogen ist und mit dem meiner Schwiegereltern die auch schon über 70 sind. Was ich beobachte ist, dass solange du eine Aufgabe und eine Freude in deinem Leben hast, geht es dir gut. Und so würde ich nun an deiner Stelle deinen Blog einfach genau so weiterführen wie er jetzt ist. Er macht dir offensichtlich Freude und auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, so ist unsere Verbundenheit über den Blog und Facebook doch toll. Oder? Mir gefällt dein Blog sehr. Dein Styl wie du fotografierst und schreibst. ♡
    Meine Schwiegermama (71) gibt mir übrigens manchmal ihre Kleider weiter, die ihr zu eng geworden sind. Sie hat einen tollen Geschmack und sie liebt Brocante. Ich finde, Geschmack und Styl hat garnix mit dem Alter zu tun. Und ich persönlich finde es eine Bereicherung mich auch mit älteren Leuten abzugeben.
    Ich wünsche dir alles gute für die nächsten 40 Jahre. :-)
    Herzlichst
    Gabriela
    PS. Die Fliederbilder gefallen mir sehr.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Edith,

    zuallererst: Alles Gute zum Geburtstag nachträglich.
    Ich hoffe du konntest ihn wenigstens hübsch feiern, wenn dich die Zahl auch nervt.
    Das ist halt so eine ganz persönliche Sache, die des eigenen Alters. Manche Altersgrenzen, die man erreicht, sind einem egal, manche mag man richtig und andere wieder nicht.

    Ich wäre ja gerne schon 60 - da hätte ich dieses ganze Jobdilemma, das ich grad durchmachen muss hinter mir. Und für diese Geschichte bin ich selbst mit 50 zu alt (obwohl ich mich nach wie vor keinen Tag älter fühle als 25, hahaha).

    Was du aber auf keinen Fall wegen der Zahl der Jahre aufgeben solltest, ist das Bloggen. Ganz im Gegenteil! Und zwar nicht nur, um für 60+ - Leser zu schreiben, sondern für Leser aller Alterklassen, die gerne Tipps für guten Stil, schöne Arrangements und gute Rezepte haben wollen. Und das solltest du genau so lange machen, so lange es dir Spaß macht!

    Lass es dir gut gehen!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Edith !
    Auch von mir nachträglich alles Gute zum Geburtstag ! Vermutlich werden Dir die abgedroschenen Worte "Man ist nur so alt, wie man sich fühlt" auch nicht wirklich helfen.... aber ich kann dir sagen, dass ich mich mit meinen 45 auch manchmal - immer öfter- fühle wie 85 und mich frage, wo das noch hinführen soll... Du kannst auf jeden Fall stolz sein auf Deinen Blog und ich würde mich freuen, wenn der genau so weiter gehen würde. Aber Deinen Weg musst Du wohl alleine finden !
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  29. Edith - meine liebe Edith,

    nachträglich alles Gute - vor allem Gesundheit für Dein neues Lebensjahr!
    60 - was soll ich sagen??
    Ich stehe in einem Jahr auch davor, aber was ist ein Jahr???
    Du hast vollkommen RECHT, es ist ein ganz, ganz anderer Geburtstag, als der 50. es war.... Dem schließe ich mich zu 100 % an!!!
    An manchen Tagen ist mir gar nicht bewusst, dass ich schon so "reif" bin, aber ich merke es u. a. daran, dass ich mich immer mehr auf meine Rente freue. Ich habe sehr nette Kollegen, aber es ist mir zu viel geworden, immer nach Köln in die laute, große, viel zu volle Stadt zu fahren. Ich will endlich mein eigenes Leben zurück, nicht mehr nach der Uhr leben, sondern nach meinen/unseren Vorstellungen. Ich habe die Wechseljahre hinter mir und ich könnte glatt irgendwo in einer Zeitschrift für die REIFE DAME stehen - Wechseljahre - Wandeljahre, Aufbruchstimmung!
    Viele Frauen beginnen dann noch mal was total anderes, neues und das ist bei mir auch so - ich habe einfach einen kleinen Laden aufgemacht, die Chance war da und ich habe nun den Mut, es einfach getan zu haben, weil auch alle äußeren Umstände passen. Die Sorge und Verantwortung für Kind, Haus, Eltern und all das drumherum ist nicht mehr und das ist das, was ich an unserem Alter so richtig schön finde! Da schlagen einfach zwei Seelen in meiner Brust - die eine nutzt alle neue Chancen und ist total glücklich und immer mehr ausgeglichen (weil vieles einfach egal geworden ist und an Bedeutung verliert) und die andere ruft mir zu: Du hast zwei Drittel locker rum! Darum habe ich mir ein Motto auferlegt: Jeden Tag zu genießen, so gut es eben geht!
    Ich erfahre, dass ich unsagbar dankbar geworden bin für Dinge, die um die 50 noch selbstverständlich waren: Mit meinen Augen sehen zu dürfen, leckere Dinge schmecken zu dürfen, Beine von A nach B bewegen zu dürfen und all diese Kostbarkeiten!
    Edith - mach das mit Deinem Blog so, wie Dein Herz das für richtig hält, gib da einfach Deinen Gefühlen nach.....

    Ich umarme Dich herzlich und wünsche uns reifen Damen eine gute Zeit!

    Herzlichst
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Edith,
    mit meinen Glückwünschen bin ich jetzt leider ziemlich spät, aber trotzdem: Ganz herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - nachträglich!!! Bis 60 habe ich zwar noch ein paar Jährchen, aber ich kann mir schon vorstellen, dass es einen in manchen Dingen ziemlich nachdenklich stimmt. Das war bei mir beim 50. auch schon ein bisschen da. Vielleicht halten einen aber gerade Sachen wie z. B. Bloggen jung und man kann dadurch mit vielen Leuten kommunizieren, wenn auch nur virtuell - auf jeden Fall wird es uns nicht langweilig. Den Kommentar würde ich an deiner Stelle auch eher als Kompliment sehen und zwar als Kompliment für deinen Blog - du hast Stil und einen superguten Geschmack...das hat mit dem Alter überhaupt nichts zu tun.

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Edith,
    ich erzähle Dir jetzt etwas, dass Dich vielleicht schocken oder zumindest erstaunen wird: mein bislang schlimmster Geburtstag war der 30.!!! Damals dachte ich doch tatsächlich: Jugend adé! Unwiederbringlich vorbei!
    Es sollte einige Zeit dauern bis ich begriff, dass das völlig falsche Gedankenansätze waren, und so genoss ich sowohl meinen 40., meinen 50. und meinen 60. - der auch schon wieder ein paar Jährchen zurückliegt.
    So lange ich einigemaßen gesund bin (und mein Mann und meine Familie auch), so lange kann ich aktiv am Leben teilhaben und genau das tue ich.
    Ich bin erst seit 2 Monaten Bloggerin und es macht mir eine Riesenfreude. Und das, obwohl ich technisch gesehen nicht wirklich eine Größe bin (da brauche ich des Öfteren Hilfe meiner Söhne oder der Freunde meiner Kinder!). Meine Schwerpunkte liegen eher bei der Nutzung von Kräutern aller Art und der Vermittlung dieses Wissens. Auch die Gartengestaltung hat es mir angetan und so helfe ich gerne, wo es gewünscht ist.

    Ob etwas gut oder schlecht ist, lass nicht zu, dass das andere für Dich bestimmen. Lebe Dein Leben, Deine Gefühle, Deinen Blog, Deine Vorlieben so, wie DU es für richtig und gut befindest, denn es ist DEIN Leben.

    Ich wünsche Dir noch viele richtig gute Jahre!
    GLG Heidi

    AntwortenLöschen