Montag, 1. Juni 2015

Wildrosen..sollen es sein.

Vor 2 Jahren habe ich in meinen Garten viele Rosenstöcke entfernt.
Der Grund war damals,die aufwendige Pflege meiner doch  schon sehr alten Rosenstöcke.
Da auch einige Rosen sehr anfällig von den typischen Rosenkrankheiten waren, und auch einige Sorten der Rosen nur einmal in der Saison geblüht hatten, war es für mich zu Beginn eine echte Erleichterung.
Die Beete wurden neu gestaltet, teilweise mit Kies aufgefüllt und mit Gräsern oder Buchs bepflanzt und für mich war die Gartenarbeit um einiges leichter und einfacher geworden.
Aber ich habe meine duftenden Rosen im darauf folgenden Jahr sehr vermisst.
Aus diesen Grund habe ich mich heuer wieder entschieden Rosen zu setzen..
Eingekauft habe ich bei Garten Schlüter.
Dort habe ich eine riesen Auswahl an Rosen gefunden,die sich jetzt super wohl in meinem Garten fühlen.
Ich habe mich informiert und einiges über Rosen nach gelesen, und so habe ich meine Wahl getroffen. Wildrosen sind um vieles einfacher von der Pflege und vor allem ,sie sind nicht anfällig für die typischen Rosenkrankheiten.
Ich liebe im Herbst die schönen Hagebutten, die es in vielen Farben und verschiedenen Arten gibt, und ich mag den Duft der Wildrosen.
Meine erste Wildrose mit den Namen Rose pimpinellifolia  ist bereits eingepflanzt und macht sich gut in unseren Garten, sie duftet wunderbar, und ist robust. Auch bei den vielen Regen den wir zur Zeit haben.
Die Ramblerrose (Snow Goose )soll auf unseren Apfelbaum hinauf klettern. ich freue mich schon wenn ich daran denke, wie schön das aussehen wird....ein gedeckter Tisch unter den Apfelbaum mit der Ramblerrose darauf rankend.


 




Kommentare:

  1. Hallo,

    wir planen einen neues langes Beet nächstes Jahr bei uns anzulegen, da soll auch die ein oder andere Rose mit einziehen. Ich werde auf jeden Fall mal auf der Seite von Garten Schlüter reinschauen. Möchte es nämlich auch nicht zu pflegeintensiv bei uns haben ;)
    Danke für deinen Tipp.
    Die Wildrose sieht auf jeden Fall klasse aus.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    das kann ich gut verstehen. Wer einmal einen Rosenagrten angelegt hat, kann nicht mehr ohne sein.
    Aber er ist schon sehr aufwendig und Arbeitsintensiv wenn man die typischen Rosenkrankheiten miterleben muss.
    Doch für dieses Blütenmeer, die unzähligen süßlichen Düfte die sie von sich geben, nehme ich all dies sehr gern im hin.
    Deine Wildrose ist wunderschön. Weiß mit einem wunderschönen gelben Auge.
    Da würde ich mich freuen, das sie schnell anwächst damit du baldigst die Zeit darunter genießen kannst.
    Wünsche dir einen schönen Start in den Juni ( der hoffentlich endlcih Sonnenschein bringt ).
    Herzliche Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    deine Rose ist wunderschön und fast ist mir als ob ich sie riechen könnte. Über diesen Post freue ich mich sehr...endlich ist das Problem gelöst! Freue mich nun wieder auf viele weitere tolle Beiträge von dir!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Rose!
    Viel Freude in Deinem Rosengarten und einen guten Start in den Juni,
    liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,
    ich kann deine Liebe zu Rosen verstehen, finde ich sie doch auch so wunderschön!! Aber jedes Mal, wenn ich mir eine Rose für den Balkon gekauft habe, war sie mit Krankheiten befallen. So habe ich nun keine mehr. Vielleicht sollte ich auch mal Wildrosen ausprobieren. Die sehen ja toll aus. Mit dem Apfelbaum stelle ich mir auch sehr schön vor und freue mich schon auf deine Bilder, wenn sie dort hochgeklettert ist. Schön, dass du wieder da bist liebe Edith :).
    Und schau mal, dein Text oben ist irgendwie doppelt.
    Liebe Grüße zu dir,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,

    deine Rosen sind richtig schön! Das wird bestimmt ganz toll aussehen, wenn sie im Apfelbaum ankommt.

    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    eine tolle Idee mit den Wildrosen, ja , sie sind wirklich viel genügsamer als Edelrosen. Ich wünsche Dir viel Freude damit!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith! Rosen sind wirklich zauberhafte Blumen. Meine Eltern haben viele verschiedene Arten im Garten stehen. Wir haben leider nur eine - auch eine Wildrose. Sie ist zauberhaft und ich kann mich gar nicht satt sehen an den wunderschönen rosa Blüten.
    Auch deine in Weiß ist wirklich zauberhaft.
    <3lichst, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Edith,
    die Rose ist ein Traum, wunderschön.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Edith,

    vielen Dank für Deinen Kommentar und ja, ich habe schon von Deinem neuen Schätzchen gelesen.... ich gratuliere Dir herzlich dazu - ich habe den von Brother, der auch scannen kann und es ist einfach nur ein Traum.
    Kürzlich habe ich T-Shirts für einen Junggesellinnen-Abschied in Köln gemacht, die Vorlage habe ich mir von der Braut geben lassen, gescannt - zack - fertig....
    Habe ich auch bei mir auf dem Blog gezeigt....

    Die Tasche, die Du meinst, ist aber mit einer Schablone gemacht und zusätzlich mit Steinchen verziert.....

    Ich umarme Dich

    herzliche Grüße

    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    eine hübsche Dame. Sie erinnert mich in ihrer Blühte tatsächlich an meine beiden Wildrosen, die einfach so in der Hecke stehen ... weil sie es so wollten und ich sie gelassen habe. Leider blühen die echten Wilden nur einmal - dafür gibt es gaaaaanz viele Hagebutten. Ich hab mir schon den Namen deiner Dame notiert. Kommt auf die Liste, weil es doch immer irgendwo noch einen Platz für Rosen (pflegeleichte!!!!) gibt!
    Eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    Eine wunderschöne Rose hast Du Dir ausgesucht :-)
    Sieht bezaubernd aus ...
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen