War es ein gutes Jahr ?

31.Dezember 2014,der letzte Tag in diesem Jahr..
War es ein gutes Jahr ?
Das wird ein jeder für sich beantworten müssen.
War es für die einen ein gutes Jahr,dann soll es so weiter gehen,
War es für die anderen ein weniger gutes Jahr,dann soll es besser werden.
Für mich persönlich war das Jahr 2014 kein gutes Jahr,
Im Gespräch mit einer Pastorin die mir zum Abschied gesagt hat, nicht immer BITTEN den lieben Gott um etwas, auch mal DANKEN für das was er uns gegeben hat.
Prägende Worte,die mich oft an meine Grenzen stoßen lassen, und trotzdem will ich es versuchen, zu DANKEN, für das was ich habe.
Danke sagen möchte ich auch allen meinen Lesern,und wünsche Euch allen...

                                    EIN GUTES NEUES JAHR 2015 !
Eure Edith.

Lass' es schneien..

Jetzt ist er da, der Winter,  wir haben ordentliche Mengen Neuschnee.
Auf den Straßen ist großes Chaos ausgebrochen,die Schneefahrzeuge sind laufend im Einsatz.
Wir wohnen am Berg und daher bin ich echt froh,das ich nun meine freien Tage habe,und nicht unbedingt in der früh zeitig raus muß.
Heute haben mein Mann und ich eine schönen Spaziergang im Neuschnee gemacht,ich mag das wenn man in den frisch gefallenen Schnee seine Fußspuren sieht.
Unsere Katze mag den Schnee gar nicht,sie schläft den ganzen Tag,und sieht manchmal aus den Fenster,aber so recht begeistert wirkt sie nicht wenn sie die Schneeflocken sieht.
Morgen werde ich meine Weihnachtsdeko verraümen,dieses mal habe ich ja nicht so viel dekoriert,daher werde ich alles schnell verräumt  haben,und dann wird erstmal nicht dekoriert,wie lange das so bleibt weis ich noch nicht.
Im Moment habe ich noch keine fixen Vorstellungen,ich lese zur Zeit viel, höre gerne Musik und faulenze,und habe endlich wieder mal Zeit mit meinen Mann gemeinsam etwas zu unternehmen,wir haben beide nun ein paar freie Tage,und machen das was uns gerade Spaß macht.
Was mich ein wenig ärgert ist,das mein Mann eifrig am Klavier übt und ich mich ein wenig drücke davor,ich muß gestehen er hat schon gute Fortschritte gemacht, weil er wirklich öfters übt als ich,und es ist nun mal so...üben,üben,üben..


Morgen Kinder,wird's was geben..

Noch einmal schlafen..dann ist es soweit.
Ich arbeite über Weihnachten, und deswegen habe ich mich bemüht das alles gut vorbereitet ist.
Morgen wenn ich vom Dienst nach Hause komme, werde ich mir einen guten Advent-Kaffee gönnen, und dann werde ich kochen für den Abend.
Es wird ein stiller Weihnachtsabend werden, weil mein Mann und ich auch den folgenden Weihnachtstagen arbeiten.
In unseren Beruf gehört es nun mal dazu, auch an den Feiertagen Dienst zu machen.
Als unsere Kinder noch klein waren, war das gar nicht so leicht.
Heute melden wir uns freiwillig, damit die Kollegen die noch kleine Kinder haben, zu Hause sein können bei ihren Familien.
Ein paar Bilder habe ich heute Nachmittag gemacht, der Baum ist aufgeputzt, die Geschenke liegen unter den Baum, die Noten liegen bereit am Klavier, und ich freue mich auf morgen..
Ich wünsche allen meinen Lesern,ein schönes Weihnachtsfest.Eure Edith.

Das Klavier..

So nun habt Ihr lange warten müssen, auf die Antwort meiner Frage.
Ja viele haben es erraten ,nun ich habe es auch nicht all zu schwierig gemacht, oder?
Letzten Samstag war es soweit.
Ein langersehnter Wunsch ist in Erfüllung gegangen, nun ist es endlich da, das schwarze Klavier .
Üben, üben ,üben anders wird es nicht möglich sein, noch macht es aber auch wirklich Freude,das üben.
Ich denke da ist jetzt die Jahreszeit ja auch ideal dafür,denn  im Sommer wäre es schwieriger mit den üben am Klavier.


Im Moment habe ich kaum Zeit zum fotografieren,für Euch habe ich heute das Klavier fotografiert,ich weis doch wie neugierig ihr seid.
Die Bildqualität ist schlecht,weil es doch schon eher dunkel war in der Diele wo das Klavier steht.
Ein geblitztes Bild geht gar nicht ,da das schwarz sehr stark reflektiert,also kommt es für mich nicht in Frage.

Ich warte dann mal..

Gönn dir eine kleine Auszeit,mache die Musik an,die ich verlinkt habe.
Es ist still bei uns zuhaus..
Ich mag das sehr gerne,wenn diese Ruhe hier im Haus ist.
Weihnachstmusik höre ich ganz zart im Hintergrund,viele Kerzen und  die Duftlampe schaffen eine behagliche Stimmung.
Meine Männer sind zu einem Weihnachtsmarkt gefahren und ich habe mich entschieden zu Hause zu bleiben.
Nicht ganz freiwillig, aber es macht mir auch nichts aus, denn ich bekomme heute mein Weihnachtsgeschenk in das Haus geliefert, und die Freude darüber ist sehr groß, und deshalb warte ich gerne hier auf die Transportfirma die mir heute mein Weihnachtsgeschenk in das Haus bringt.
Es sind 4 Mann die mir das Geschenk liefern, und ich habe natürlich auch Kaffee und Kuchen bereit gestellt.
Ja, ja Ihr seid neugierig was das für ein Geschenk ist ?
Ich verrate es noch nicht, nur das es schwarz ist, sehr, sehr schwer ist, und ich mich sehr freue darauf.




DIY -Tannenbaumkissen.

Wie versprochen zeige ich Euch heute mein Tannenbaum-Kissen das ich selber gemacht habe.
Ihr könnt natürlich auch Tannenbäume aus dem Internet herunter laden, ich habe sie selber gezeichnet und dann auf eine Folie übertragen, ausgeschnitten und dann mittels Schablone die Farbe auf den Stoff aufgebracht.
Ich finde es persönlicher wenn die Tannenbäume nicht so perfekt sind.
Mein Mann hat gemeint die Tannenbäume sehen aus wie Besen.. na bitte, habe ich halt Besen auf meinen Kissen, gefallen tun sie mir als Besen genau so gut wie als Tannenbäume.
Tss..Männer und ihre Fantasien.
Meine Weihnachstdeko hat sich heuer wirklich auf S/W beschränkt,das ist gar nicht so einfach, ich habe heuer einiges gebastelt und eigentlich kein einziges Stück gekauft.
Es macht Spaß,kreativ zu sein.
Ihr könnt auch für meine Geschenk Idee bei  http://www.deals.com/tiwwl/selbstgemachte-geschenkidee-fuer-weihnachten-1607.html  für mich voten.
Ihr könnt dabei einen 50€ Gutschein von Depot gewinnen.
Nun aber zu den Bildern, ich habe für Euch eine Anleitung gemacht,wer noch Fragen hat,kann mich jederzeit kontaktieren.
Viel Spaß beim werkeln..Eure Edith.

Let it Snow Kissen -  von Astrid  CreativLIVE

Hier bin ich gern zuhaus..

Die Wochen vor Weihnachten liebe ich am meisten.
Am liebsten bin ich zu Hause und freue mich über mein gemütliches Heim.
Ich mag es, wenn am Nachmittag die Dämmerung schon meist gegen 16h beginnt,  dann fange ich an im Haus so viele Kerzen wie möglich an zu zünden, bereite mir meist einen duftenden Tee in der Kanne und freue mich das ich zu Hause bin.
Ich genieße dieses Ambiente,das für mich so wichtig ist und freue mich über diese Auszeit.
Ich höre Weihnachtsmusik,und freue mich über diese zauberhafte Stimmung.
Heute Nachmittag habe ich ein paar Bilder gemacht für Euch.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen 2.Adventsonntag.



Von mir aus,kann er kommen..

Nikolotag , und ich habe keinen einzigen Nikolo gesehen.
Ich habe aber meine Stiefel ordentlich geputzt und raus gestellt, mal sehen ob er nicht doch noch kommt.
Für alle Fälle habe ich für den Nikolo eine kleine Stärkung vor die Türe gestellt.

Was darf (soll) ein Weihnachtsgeschenk kosten?

Vor ein paar Wochen hat mich Nadja von deals.com angeschrieben ob ich Lust habe mit zu machen bei einer Kampagne.http://www.deals.com/
Dieses mal geht es um Geschenke.
Es soll ein Geschenk sein,das nicht gekauft ist, sondern selber gestaltet und hergestellt wird.
Ihr könnt eine ganz interessante Studie nachlesen auf deals.com. http://www.deals.com/umfragen/weihnachten-studie-2014  wieviel im Durchschnitt man bereit ist für ein Geschenk aus zu geben.
Ich mache bei dieser Aktion gerne mit, in meiner Familie haben wir aufgehört Geschenke zu kaufen.
Für meine Freunde bastle ich gerne Geschenke und verschenke auch gerne Gutscheine für ein nettes Essen bei mir zu Hause.
Da in meinem Freundeskreis der gefaltete Papierbaum sehr beliebt ist , möchte ich mit diesen gebastelten Geschenk an der Aktion mit machen.
Material:
1 gebundenes Buch mind.300 Seiten
etwas Klebstoff
Silberflitter.
evt.1 Stern als Spitze.






Zeitaufwand ca.2-3Std.
Materialkosten ca.50cent (Buch vom Flohmarkt.)