Dienstag, 30. August 2011

Eine leckere Vorspeise..

Zwiebeltarte mit Ziegenkäse überbacken,als ich das Rezept gelesen hatte dachte ich mir,hmm Ziegenkäse gehört nicht zu meinen Favoriten,aber ich liebe karamelisierte Zwiebeln und die übrigen Zutaten hörten sich sehr verlockend an.Bevor ich meinen Gästen etwas serviere probiere ich immer zuerst die Speisen aus,wenn ich begeistert bin von den Rezept dann wird es auch meinen Gästen serviert.Ich bin gerade dabei meine Speisen auf Herbst um zustellen,und da finde ich die Zwiebeltarte ideal als Vorspeise sie passt herrlich in meine Herbstspeisekarte.




Falls jemand das Rezept möchte stelle ich es gerne ein in meinen Blog,aber ich muß Euch gleich sagen der Aufwand dieser Vorspeise ist groß,bedenkt man alleine was es Zeit kostet die Zwiebeln zu karamelisieren.Es ist eine sehr fruchtige Vorspeise und daher werde ich auch einen fruchtigen Rotwein ich denke dabei an einen Merlot dazu anbieten .Na dann Mahlzeit! Na dann grüble ich  jetzt weiter als nächstes überlege ich mir eine herbstliche Hauptspeise..,

Kommentare:

  1. Liebe Edith,

    mit deinem Text über das Beten bin ich noch
    beschäftigt. Vielleicht schreibe ich dazu
    mehr, wenn ich den Rückstand beim Bloggen
    aufgeholt habe.

    Liebe Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    das sieht lecker aus und daher würde ich mich freuen, wenn du das Rezept verrätst. Ich bin Ziegenkäsefan. Im Urlaub haben wir Feigen mit Ziegenkäse überbacken. Lecker kann ich nur sagen.
    Sei lieb gegrüßt, Petra.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja oberlecker aus! Und das tomätchen obendrauf- bestimmt ein Gedicht. Ein schönes Foto.
    Oh, ich sehe schon... viel Arbeit, bei mir muss alles schnell gehen! *lach Du bist eine Kochkünstlerin!

    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  4. Mh, lecker. Das würde ich glatt als Hauptgang nehmen und die Vorspeise einsparen;-)

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh... ich liebe Ziegenkäse auch sehr!
    Da würde ich mich auch über das Rezept freuen :-)
    Als herbstliches Hauptgericht würde ich als erstes an Wild oder Ente denken - einfach, weil dazu das alles passt, was jetzt geerntet wird, vorallem auch Äpfel, Birnen, Zwetschgen... und zu Wild natürlich Pilze. Ente mag ich sehr gern, und sie ist sooo vielseitig.
    Ich bin sehr gespannt, für was Du Dich entscheidest.
    Ganz liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Edith
    Dankeschön für dein Kompliment! ;)

    Mmmmmh lecker, sieht das aus! Sehr Appetit anregende Bilder....

    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Oh, sieht das lecker aus, da kommt der Hunger zurück, obwohl ich vor einer Stunde mein Mittagessen vertilgt habe *lach*

    Glg Marianne

    AntwortenLöschen