Marillenknödeln...




Ich gebe in die Mitte der Marille,ein Stück Würfelzucker, das ich in Rosenwasser tauche.


Der Zuckerwürfel in Rosenwasser getaucht gibt ein wunderbares blumiges Aroma.

Zu den Butterbröseln gebe ich reichlich Kokosflocken, braunen Zucker  u.Zimt.
Kochen ist eine große Leidenschaft von mir,am liebsten mache  ich Speisen die ich mir selber aus denke.
So wie diese Marillenknödel,die ich mit Begeisterung mache,und auch meine Gäste gerne verwöhne.

Kommentare

  1. Liebe Edith,

    ich lasse mich gern hier von dir verwöhnen.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Mmhh, das sieht lecker aus, darf ich auch kommen?
    Ich gebe zu den Butterbröseln gemahlene Haselnüsse, schmeckt auch gut.
    Wünsch Dir ein schönes WE,
    liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Edith,
    das sieht aber beides lecker aus. Ein Kohlrabisüppchen könnte ich auch mal machen. Verrätst du uns das Rezept?
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Edith,
    wie ich sehe wird heute vermutlich wegen dem Regenwetter wieder fleißig gebacken und gekocht, man merkt sofort das sich alle wieder innen beschäftigen, ist lustig!
    Die Marillenknödeln sehen sehr lecker aus, hab ich ewig nicht mehr gegessen wobei mir Zwetschgenknödeln fast noch lieber sind. Dein Kohlrabisupperl schaut auch sehr lecker aus.
    Jetzt hab ich Hunger! ;-)
    Hab ein schönes Wochenende
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich...herrlich....dass sieht aus um sofort auf zu essen ;0)
    Fein wochenende

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Edith,
    da läuft einem wirklich gleich das Wasser im Mund zusammen, so lecker sieht das aus. Ich koche auch leidenschaftlich gern und Rezepte sind doch eh nur Anregungen, oder? Ganz genau nach Rezept koche ich höchstens, wenn ich was zum allerersten Mal mache und dann wird abgewandelt - das ist ja gerade das Tolle, wenn das Essen nicht immer gleich schmeckt, sonst kann ich ja gleich Maggi fix nehmen ;-)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Edih, du glaubst gar nicht wie dankbar ich dir für dieses Rezept bin. Vor Jahren habe ich sie mal gegessen und sie waren so lecker.

    Ein schönes Wochenende und ganz ganz liebe Grüße Simone

    AntwortenLöschen
  8. Bom dia ! Seus bolinhos de Damasco devem ter ficado deliciosos..!! um bom final de semana para você,abrço.
    Att: Dorath

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Marillenknödel! Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Edith,
    eine wunderschöne pfundige und leckere Angelegenheit.
    Ich nehme den Duft bis hier her wahr !
    Zum Anbeißen lecker schauen deine Fotos aus.
    Und "ausprobieren" werd ich es sicherlich.
    Wünsch dir ein schönes Wochenende!
    GGLG Moni

    AntwortenLöschen
  11. Hall Edith, habe noch nie solche Knödel gesehen oder gegessen, die schauen sooo lecker aus!
    Ich kenne aber Eure Österreichische Germknödel und die liebe ich einfach!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  12. hallo edith,
    die schauen lecker aus und waren es auch bestimmt. wir hatten kürzlich auch welche (kartoffelteig ?), aber so raffiniert waren meine nicht... danke für's rezept.
    liebe grüsse aus niederösterreich
    margit

    AntwortenLöschen
  13. LIebe Edith,
    Danke sehr für das Marillenknödeln-Rezept. Als ich noch in Deutschland lebte, hatte eine Freundin von mir Marillenknödeln gemacht. Ich fand es total lecker ;) :) Jetzt habe ich "Heimweh" nach Deutschland und Marillenknödeln :) :) Schönes Wochenede wünsche ich dir :) :) Viele liebe Grüße aus Oregon, Heather :)

    AntwortenLöschen
  14. ich hätte mein freies wochenende nützen und zu dir essen fahren sollen.
    aber ich brauch den zuckerwürfel in der mitte nicht, mag`s nicht ganz so süß, wobei das mit dem rosenwasser lecker klingt!
    und die suppe würd ich sowieso LIEBEN!!!


    schlaf gut!
    nora

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Edith,

    ich liebe Knödel in jeglicher Form!

    Schaut einfach super aus!

    Liebe Grüße

    Hanna

    AntwortenLöschen
  16. Ohhh, das sieht unglaublich lecker aus! Das ist so eine Kindheitserinnerung von mir - ich habe sie aber noch nie selber gemacht!

    Und die Suppe - magst du mir das Rezept verraten? Wir sind doch solche Suppenfans!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht sooo lecker aus. Deine Fotos sehen so perfekt wie von einem Pofi aus.
    LG
    Ari
    http://ari-sunshine.blogspot.com/

    AntwortenLöschen