Montag, 25. Oktober 2010

Getrocknete Apfel und Orangenscheiben..

Apfelscheiben und Orangenscheiben trockne ich selber,
ohne Dörrautomat.Ich lege die Scheiben auf den Heizkörper
das riecht gut und kostet mir keinen Strom.
Schon am nächsten Tag sind sie fertig,wer sie besonders
knusprig mag,wendet die Scheiben und legt sie noch einmal darauf.

Ich wasche die Äpfel,steche das Kerngehäuse aus,und schneide sie
mit der Brotmaschine in dünne Scheiben.
Dann würze ich sie mit Zimt,oder tauche sie kurz in Zitronenwasser
so bleiben sie schön hell,und sind säuerlich.
Ich lege die Apfelscheiben einfach auf dem Heizkörper,
nachdem die Scheiben trocken sind reinige ich den Heizkörper mit einem
feuchten Tuch,und die nächste Lage
kommt darauf.Die Scheiben sind meist am nächsten Tag fertig.
Wer sie besonders knusprig mag,
wendet sie und läßt sie noch einen Tag liegen,so sind sie dann knusprig.
Die Apfelscheiben sind nicht nur dekorativ,sie schmecken auch gut.
Apfel und Orangenscheiben getrocknet mit ein paar Gewürzen
gehören für mich in diese Jahreszeit.
Apfelscheiben habe ich immer auf Vorrat.

Kommentare:

  1. Oh, das sieht ja super lecker aus...Deko zum Essen. Tolle Idee. Das mach ich nach ;o)
    Hab noch einen schönen Abend.
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Das sind super toll aus! Bin gerade am Grübeln, wie ich die Apfelscheiben trocknen könnte... Wir haben nämlich keinen Heizkörper, wo ich sie drauflegen könnte:)
    Aber mir wird da schon noch was einfallen!
    Deine Bilder sind wieder mal wunder- wunderschön!
    Danke dafür!
    GGGGLG, Melissa

    AntwortenLöschen
  3. ... das sieht nicht nur so lecker aus, sie sind es auch bestimmt !!! Ich schnapp mir gleich noch einen Ring und lasse dafür ganz ganz liebe Grüße da
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja DIE Idee, ich hab zwar einen Dörrautomat, aber das dauert doch lange, braucht Strom und surrt doch herum. Die Heizung rennt sowieso, und der Duft als Nebeneffekt, einfach genial, das mache ich bestimmt nach.
    Schönen Abend noch, Rose

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja echt genial... liebe Edith.. das muß ich auch machen.. Seit Karolina das schon gemacht hat nehm ich es mir vor ;O)))
    Deine Bilder erinnern mich heute soooo an Weihnachten.. Wunderschön;O)
    gggglg und eine herzliche Umarmung Susi

    AntwortenLöschen
  6. Na das ist ja eine richtige Step by Step Anweisung! :)
    Ich werde es ausprobieren auf dieser Weise, weil, wie du schon weißt, hatte ich meine im Ofen gemacht. 3 Stunden lang!! Nur das Problem wäre, dass wir kaum heizen, so warm ist es bei uns, aber mal sehen...
    Wunderschöne Bilder, liebe Edith und tolle Etagere.
    Grüße!

    Dagi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Edith,
    danke Dir für den Tipp...würde ,ich zu gerne machen , aber unser verfressener Hund würde sie sich sofort holen...ich muss sie im Backofen machen...hast sooo schön fotografiert...
    Wünsche Dir einen ganz gemütlichen Abend,
    liebe Grüße,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  8. Oh das ist ja eine super Idee, ich mache die Apfelscheiben immer im Ofen, aber Heizkörper, genial. Muss ich mal ausprobieren.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Es wird auch bei mir wieder Zeit zu schnibbeln.
    Wie die Zeit verrinnt.
    Und dann duftet das ganze Haus wieder herrlich nach Zimt,Apfel,Orangen.
    Zuerst hab ich es im Backofen probiert,doch die beste alternative ist wirklich die Heizung( sie trocknen langsamer) und der Duft verteilt sich prima.
    Deine Fotos bringen eine Vorweihnachtliche Stimmung.
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  10. hallo meine liebe!

    ich liebe apfelscheiben auch - wir haben seit heuer ja einen dörrautomaten und die jugns machen das am liebsten alles selber. aber sie leben nie lange... sind immer gleich aufgeschmatzt ;-)

    das bild mit den zimtstangen und den orangen in dem schönen notenpapier ist ein TRAUM!!!!!

    liebe grüße!
    Nora

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith!
    Die Idee find ich ja mal super! auf sowas wäre ich nie gekommen! Danke für den Tipp.
    Ich habe noch immer getrocknete Apfelringe vom vorigen Jahr, da hat mein Vater soviel getrocknet. die sollte ich jetzt mal essen!

    Danke nochmals für das tolle Candy, es ist schon angekommen. ich hab riesige Freude damit!!!

    Ganz LG Tina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Edith,
    oh das sieht aber appetitlich aus. Ich glaub das muss ich dir echt nachmachen :) Ich hab mir die Zeitschrift gekauft - sie gefällt mir wirklich. Toll, wie gut du mich schon kennst.
    Wir haben gestern bis spät Abends noch dekoriert.
    Ich war so was von platt aber auch glücklich- es ist echt schön geworden. Ich werde Morgen die Fotos zeigen - ich hab geknipst wie der Weltmeister und muss jetzt noch die besten raussuchen.
    Als ich dort angefangen hab zu arbeiten, hab ich auch einiges mehr eingekauft, langsam weiß ich ach nicht mehr wohin damit, denn alles überladen mag ich auch nicht. Jetzt kauf ich echt nur noch Kleinlichkeiten, Geschenke oder wirklich besondere Stücke ein.
    In meinem Blog werd ich aber Morgen auch auf die 10 % Aktion bei countryarts hinweisen. Alle die mit einem Codewort bestellen (ROSAROT) bekommen 10% auf ihren gesamten Einkauf.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith, ich mach auch gern welche!!! Mmmh! Aber das mit den Gewürzen hab ich noch nicht probiert. Das werde ich sicher bald ausprobieren. ;o)
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  14. Was für wunderschöne Bilder!!!Ich hab auch letztens Äpfel im Ofen gemacht (ala Karolina)...für den Tee. Leider hat der leckere Geruch gefehlt! Vielleicht lag es an der Sorte!
    Der Tee war jedenfalls sehr lecker!
    Alles Liebe Anja

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Edith, nun wenn es so einfach ist mit den Apfelscheiben werde ich es nochmal versuchen... meine vorhergehenden Versuche sahen nicht besonders appetitlich aus lach!!
    Nun möchte ich mich aber auch noch herzlich für deinen Kommentar bei mir bedanken und freue mich sehr darüber, das ich solch eine Resonanz bekomme. Eine Frage hätte ich an Dich, was ist Kurrent-Schrift? Ich habe in der Schule im Fach Schönschreiben die Sütterlin-Schrift gelernt und konnte so meiner Oma eine große Freude bereiten, indem ich Karten und Briefe in ihrer Schrift geschrieben habe. Leider ist es über die Jahre nicht mehr präsent, da meine Oma schon lange tot ist und sonst niemand diese Schrift lesen kann.Doch meine Mutter, aber sie wohnt auch hier im Ort und deshalb brauche ich Ihr nicht schreiben :))
    Nochmals lieben Dank und ganz liebe Montagsgrüße an Dich
    Marlies

    AntwortenLöschen
  16. Genau so mache ich es auch. Früher bei Oma kamen die Sachen oben auf den Kachelofen. Der muss jetzt durch diverse Heizungen ersetzt werden. Dafür duftet es dann im ganzen Haus. Außerdem kann man in den verschiedenen Zimmern gut variieren. Im Bad habe ich Orange pur am liebsten, im Wohnzimmer den Orange-Nelken-Mix und in der Küche die Äpfel.
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Edith,
    die Bilder sind ja wunderschön - ich liebe solche Nahaufnahmen ;-) Also Äpfel habe ich noch nie selbst getrocknet - das muss ich wohl mal ausprobieren. Bei Orangen habe ich das vor Jahren ein paar Mal gemacht - allerdings im Backofen und hat super geklappt & auch lecker geduftet!
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja eine tolle Idee - ich bin ganz begeistert! Ich liebe getrocknete Äpfel, aber da ich keinen Dörrautomat habe und den Ofen nie so lange anhaben wollte, habe ich das bislang nicht selbst gemacht. Aber so...?
    Das sieht wirklich einfach aus und ein paar Heizkörper habe ich ja hier auch...
    Verfährst du mit den Orangenscheiben genauso?

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Edith, das ist ja eine wundervolle Idee, man kann sie auch noch mit Schockolade überziehen, so mag ich sie am liebsten.
    Ich konnte noch einen GreenGate Sommerkatalog für dich auftreiben. Die Winterkataloge sind leider schon alle weg. Mail mir einfach deine Adresse und ich schicke ihn dir zu.
    gvlg Katja

    AntwortenLöschen
  20. Oh, welch praktisch gute Idee,

    Vielen Dank für den tollen Tip!!!

    Toll Deine Bilder,

    GLG Jutta

    AntwortenLöschen