Samstag, 24. Juli 2010

Fruchtig-Süßes aus dem Glas...

Die Natur liefert mit gartenfrischen Obst die wichtigsten Zutaten für
köstliche Konfitüren u.Gelees.

Diese Etiketten habe ich vor 30Jahren gekauft,es ist zum Glück ein ganzes Buch,
mit insgesamt 300 Etiketten,ich finde sie so hübsch und deswegen verwende ich sie sparsam.




Einige Zweige Zitronen Basilikum,gebe ich am Ende der Kochzeit dazu,
und entferne sie bevor ich die Marmelade in Gläser abfülle.


Zu der Marillen Marmelade gebe ich ein paar duftende Rosenblätter,das gibt
der Marmelade einen zarten Hauch von Rosen.

Kommentare:

  1. Hmmmm, da krieg ich gleich einen Guster, wenn ich deine Bilder so ansehe! Find ich toll, dass du die Etiketten schon sooo lange in Verwendung hast, sie sehen wirklich hübsch aus! Ich wünsch dir alles, alles Gute für Mittwoch!!! Daumendrück & auf bald, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Hammerlecker schauts aus, obwohl ich kein Marmeladenesser bin, bekomme ich Lust auf Marmelade.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Die Marmeladen sehen ja himmlisch aus.
    Auch die Etiketten sind sehr schön, da kann ich verstehen dass du damit sparsam umgehst und nur besonder Gläser damit schmückst.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. ...mhhh, das sieht lecker aus!!! Das finde ich ja toll, daß du die schönen Etiketten so lange verwendest, so sind sie wohl dein Markenzeichen geworden und sie sind ja auch wirklich sehr schön. Wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Moin liebe Edith,

    ich glaube, ich muß jetzt sofort frühstücken gehen, mir läuft das Wasser gerade im Mund zusammen..... Deine Gläser sehen mit diesen Etiketten wirklich wunderhübsch aus, könntest in Serie gehen!

    Viele liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja köstlich aus!
    Schönen Sonntag und liebe Grüße aus Klagenfurt, Hannelore ;-)))

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Rosabella.
    Das marmelade seht ja gut aus. Und es wirde auch herrlich schmecken.
    Du hast dass schon gemacht.
    Ich wunsche sie einen guten sontag.
    Grusse Marga

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Edith,
    da ich auch gerne Marmelade einkoche, bin
    ich total begeistert von deinen Etiketten.
    Ausserdem gefallen mit deine Bilder sehr.
    Meine Mama ist Französin, deshalb der Name :-)

    Sei herzlichst gegrüßt
    von Anique

    AntwortenLöschen
  9. Eine meiner Lieblingsmarmeladen... Aprikose verkörpert den Sommer. Und ich finde, sie schmeckt als Marmelade ein bisschen besser als frishce Frucht. Die Etiketten sehen ganz zauberhaft dazu aus. Da hast du noch einen wahren Schatz.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  10. Wow! EDITH!!

    Die Gläser sehen bezaubernd aus und die Idee mit dem Duftbasilikum und den Rosenblättern ist toll! Ich hab immer wieder mal Lavendelblüten in die Marmeladegläser gegeben, auch SEHR lecker!
    Oh, ich wünschte, du würdest näher wohnen.... so ein Frühstück mit deiner Marmelade wär schon was ;o) !

    Liebe Grüße,
    Nora

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Edith,
    Deine Marmelade ist wirklich ein ganz besonderes "Leckerchen" mit dem Basilikum und den Rosenblättern und Deine Etiketten sind wirklich sehr sehr schön. Da macht doch ein Gläschen Marmelade gleich noch etwas mehr her ;-))
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    GLG Annette

    AntwortenLöschen
  12. So eine wunderschöne Farbe hat deine Marmelade! Die Etiketten sind auch ein Traum dazu. Ja, da würd ich auch sehr sparsam damit umgehen.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Edith, ich liebe Marmeladen. Verschiedene Sorten bringe ich mir jedes Mal von einem Ausflug oder einer Reise mit. Sehr selten kaufe ich sie mir einfach im Supermarkt. Zur Marmelade gehört für mich immer eine Erinnerung - sei es an einen schönen Aufenthalt, an ein Erlebnis, an den Schenkenden oder daran, wie man gewartet hat, dass die Früchte endlich reif sind, um selber sie zu solchen Köstlichkeiten verarbeitet zu können. Und das Auge ist ja bekanntlich auch mit - und oft kommt als "Reisebegleitung" dann ein ganz banales Glas Erdbeermarmelade mit - manchmal einfach nur so wegen des Glases oder des Etiketts. Und Deine Etiketten sehen ganz appetitlich aus; ganz zu schweigen von der Marmelade selbst - ich kann mich gar nicht satt sehen ;-)
    Die besten Leckermäulchengrüße, Deine Carola

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Edith,
    schön, dass Du mitmachst ...ja beim Datum ist mir ein Fehler passiert, aber ich weiß nicht, wie ich jetzt wieder in den Post komme...mal sehen..
    Wünschß Dir einen schönen Tag,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Edith,

    die Etiketten sind sensationell.
    Schade, dass du sie nicht für alle Bloggerinnen als PDF Datei zur Verfügung stellen kannst.
    Das wäre der Knaller.

    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Edith, herzlich willkommen auf meinem blog, noch dazu auch aus Österreich!!

    Selbstgemachte Marmelade, köstlich, Marillen mag ich am liebsten, die schmeckt sicher ausgezeichnet, ach wie gerne würde ich draus naschen ggg
    gglg Rose

    AntwortenLöschen