Lucy...

Unsere Katze haben wir jetzt 10 Jahre,natürlich gibt es dazu eine Geschichte.
Mein Sohn hatte die Katze auf einem Autoparkplatz gefunden,aufgeregt kam er
zu mir und meinte wir müssen das Kätzchen doch retten,nachdem ich von der Idee
nicht ganz so begeistert war,meinte er,es sei unsere Pflicht,ein so kleines Kätzchen
zu retten.Ich habe Lukas vertröstet und gemeint warten wir ab bis heute Abend
vielleicht sucht ja die Mutter des Kätzchen das Kleine.Stunde für Stunde schaute
mein Sohn ob den das Kätzchen noch da ist.Ich hatte gehofft das sich die Situation
von selber löst,nein so war es nicht Lukas hatte das Kätzchen in die damalige Wohnung
geschmuggelt.Nichts ahnend gingen wir zu Bett,und nach einiger Zeit,hörte ich ein miauen,
wie vom Blitz getroffen sprang ich aus dem Bett,machte die Türe auf und vor mir saß ,
ein winzig kleines Kätzchen.
Am nächsten morgen habe ich Lukas zur Rede gestellt,Lukas meinte er hätte das nicht
verantworten können,das die kleine Katze ganz alleine auf dem Parkplatz gewesen wäre.
Lucy war wirklich extrem mager,und in einem verwahrlosten Zustand,sie wog 300g.
Seid 6 Jahren leben wir in unserem Haus am Land,ich dachte mir immer für Lucy müsste
das Landleben ein Paradies sein,leider hatte ich die Gefahren die am Land sind nicht
bedacht.Lucy hatte vor 4 Jahren einen schlimmen Unfall,ein Bauer hat sie beim Wiesen-
mähen erwischt,und uns leider nichts gesagt.Lucys Bein musste nach diesem schlimmen
Unfall amputiert werden.Lucy meistert ihr Leben auch mit  drei Beinen,unsere Liebe zu unserer
Katze ist noch größer geworden.

Kommentare

  1. Eine wunderschöne, wenn auch zum Teil traurige und vor allem sehr berührende Geschichte - traurig, weil die Kätzchen offenbar ausgesetzt waren, traurig auch wegen Lucys Bein - aber traumhaft schön, weil ihr sie gefunden und aufgenommen habt und Lucy ihren Unfall gut überwunden hat! So liebe Kätzchen!!!
    Und du kannst sehr, sehr stolz auf deinen Sohn mit seinem ausgeprägten Verantwortungsgefühl und Beschützerinstinkt sein! Ein wunderbarer Bursche - wie schön, dass es ihn gibt!
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Edith,
    die Geschichte Eurer Katze/ Eures Sohnes ist ja süß....sie sollte unbedingt zu Euch!!!
    Katzen kommen irgendwie immer gut zurecht ( auch mit drei Beinen oder fast blind , eigene Erfahrung...)Wir haben auch zwei Tiger ( und einen schwarzen ), von einem Bauernhof gerettet,
    die sind auch sehr furchtlos...
    Den Frosch habe ich vor Jahren in einer Gärtnerei gekauft er ist sehr robust und durch die Emailleschüssel überall einsetzbar...
    Schönen Abend, ganz lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  3. So, und jetzt hab ich mir die Geschichte nochmal durchgelesen und festgestellt, das waren gar nicht zwei Kätzchen - aus irgendwelchen Gründen bin ich beim ersten Mal davon ausgegangen, es sind zwei... (Ich sollte wohl ne Pause machen, tststs...)
    Alles Liebe nochmal, Traude

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Edith,
    oh, ist die süüüüüß - eine Mischung aus Pablo und Katie ;))......ich lieeeeebe Tigerkätzchen über alles!!!! Und du kannst unheimlich stolz sein, auf deinen Sohn.......was gibt es Schöneres und Wichtigeres, als sich für die Allerärmsten einzusetzen!!!! Ich kann auch niemals an so einem armen Wesen vorbeigehen und hab meinen Mann damit schon manchmal zur Verzweiflung getrieben ;)).........ich will auch immer alles mitnehmen!!!!! Ein dickes Küsschen an die süße Lucy, deinem Sohn ein gaaaanz großes Lob und dir eine gute Nacht und allerliebste Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,

    die Geschichte um Euer Kätzchen ist so rührend, ich hätte wohl wie dein Sohn gehandelt, handeln MÜSSEN!

    Dass ihr ein Bein fehlt, sieht man ihr gar nicht an, ein hübsches Tier habt ihr da!

    Liebe Grüße,
    nora

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Edith,

    Da musste ich erstmal schmunzeln, bei dem Namen, so heißt ja unsere Tochter, allerdings mit -ie am Schluß.

    Lucy ist ein wunderschönes Kätzchen, bzw. inzwischen ja eine Katzendame, sie ist bestimmt froh, bei Euch ein liebevolles Zuhause gefunden zu haben. Wie gut, dass sie den Unfall so "gut" überstanden hat.

    Wir haben einen jungen Kater, der steigt überall ein, (offene Autos, Terrassentüren usw.) Ich habe immer Angst, dass er mal eingesperrt wird...

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Birgit

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen